SV Virnsberg News
Review 7. Virnsberger Sommerbiathlon
TSV Emskirchen beendet sechsjährige Obernzenner Dominanz

Am 10.7.2004 fand zum siebten Mal der Virnsberg Sommerbiathlon des SV Virnsberg statt. Die Vorbereitungen hierzu begannen jedoch vier Wochen davor. Ein Dienstplan wurde erstellt, Verpflegung geregelt, die Stände aufgebaut, die Strecke vermessen und beschildert, das Zelt am Schützenhaus wurde aufgebaut und viele andere Sachen, die zum Gelingen dieser Veranstaltung beitrugen.

Dieses Jahr nahmen 18 Mannschaften aus dem gesamten Umkreis von Virnsberg teil. Viele Mannschaften, die auch heuer wieder dabei waren, sind schon alte Bekannte, die bis jetzt bei keinem Biathlon fehlten. Gerannt wurden ungefähr 3000 m, dabei wurden 5 Schüsse stehend abgegeben und 5 Schüsse liegend. Für jeden Fehlschuss mussten 80 m extra gerannt werden. In drei Durchgängen lieferten sich alle Mannschaften ein spannendes Rennen.

Die Entscheidung über den Sieg brachte der dritte und letzte Lauf an diesem Tag mit den Favoriten aus Obernzenn, die bei allen sechs bisherigen Veranstaltungen den Sieg für sich beanspruchten. Viele gingen auch dieses Jahr von einem Sieg der SG Obernzenn aus. Jedoch kam nach dem ersten Schießen und Zwischenzeiten ein zweiter Sieganwärter ins Gespräch: der TSV Emskirchen. Jeder der vier Läufer der zwei Mannschaften erzielte teilweise sehr gute Schießergebnisse und noch bessere Zeiten. Obernzenn lag mit dem vierten Läufer 150 Meter in Führung als bei Emskirchen der Wechsel zum Schlussläufer erfolgte. Schon beim Stehendschießen holte Stefan Gilch (TSV Emkirchen) Ulllrich Zitzler (SG Obernzenn) ein. Stefan Gilch hatte die Nerven und musste nur eine Strafrunde laufen, Ullrich Zitzler zwei. Ein kleiner Vorsprung für Emskrichen, der aber in der zweiten Laufrunde wieder eingeholt wurde. Beide kamen wieder fast gleich zum Liegendschießen, welches dann die Entscheidung bringen sollte. Wieder schoß Gilch nur einmal vorbei und war auf dem Weg ins Ziel, und auch Zitzler traf, wie beim Stehendschießen die Scheiben nur dreimal. Auf den letzen 1000 m gab Stefan Gilch nocheinmal alles und lief mit einem Vorsprung von 1 min und 11 Sekunden ins Ziel ein. Nach sechs Jahren hieß der Sieger nicht mehr SG Obernzenn, sondern der TSV Emskirchen. Herzlichen Glückwunsch.

Als bester männlicher Einzelläufer wurde Jürgen Humann (TSV Emskirchen) mit 14 Minuten und 19 Sekunden geehrt. Bester weiblicher Läufer wurde Susi Rinehart (LG Ansbach) mit 19 Minuten und 20 Sekunden. Norbert Kerzinger (FFW Virnsberg) wurde als bester Virnsberger Läufer geehrt. 16 Minuten und 15 Sekunden.
Wir hoffen, dass wir euch nächstes Jahr wieder alle zahlreich beim 8. Virnsberger Sommerbiathlon am 9.7.05 begrüßen dürfen und freuen uns jetzt schon auf einen spannenden Wettkampf.

Webmaster      11.07.2004, 09:11 Uhr | Update: 24.02.2020, 21:02 Uhr      Archiviert am 01.01.2005
Kommentare

Zu dieser Seite liegen noch keine Kommentare vor.
Schreiben Sie den ersten Kommentar zu diesem Artikel.




Könnte interessieren
Abteilung SommerbiathlonErstes Training mit Pizza und der kurzfristigen Planung für die Bayerische
18. Virnsberger SommerbiathlonTrailer zum 18. Virnsberger Sommerbiathlon online
Deutsche Meisterschaft Sommerbiathlon 2015Zweimal Gold, einmal Bronze: Sechs SVV-Biathleten sind mehr als zufrieden
Video-Kanal
 
Meistgelesen
1. 16. Herrieder Stadtlauf 2024
Herrieden ist wieder in der Laufszene aktiv - Sebastian Ernst kämpft sich durch
2. Deutsche Meisterschaft Sommerbiathlon 2024
Schmallenberg / Sauerland ist Austragungsort der DM 2024
3. Shooty-Cup 2024
Ringgleich mit Sieger kommt das RWS-Team um Emilia Petter auf Rang 2 - 191 Ringe von der Virnsbergerin
4. RWK 2023/2024
Nur im Falle eines Unentschiedens gibt es zwei Verlierer beim vereinsinternen Aufeinandertreffen
5. Bezirksmeisterschaft 2024
"RWSler" nehmen Edelmetall mit - Michael Strauß sichert sich Bronze - Herren mit Blech auf Platz 4