Was ist Sommerbiathlon eigentlich genau?


Bekannt vor allem aus dem Wintersport, hat die sommerliche Variante ihren Platz beim Deutschen Sportschützenbund (DSB). Hierbei ist wichtig zu bemerken, dass beim Sommerbiathlon der Schützen zwei grundlegende Unterschiede zur Variante der Skiverbände besteht.
Das Gewehr, egal ob Kleinkaliber oder Luftgewehr, bleibt in einem Gewehrständer am Schießstand stehen und wird vom Läufer unter dem Rennen nicht geschultert mit auf die Strecke genommen.
Der zweite Unterschied besteht darin, dass einfache Laufschuhe herhalten müssen, Skiroller gibt es nur im Skiverband. Somit lautet die einfache Devise bei allen Sommerbiathlon-Varianten innerhalb des DSB: Laufen + Schießen.
Ansonsten ist der Begriff "Biathlon" mit allen Facetten - wenn auch markenrechtlich durch die Internationale Biathlonunion (IBU) geschützt - auch hier Programm. Die Mischung aus Laufrunden, 5 Schuss starken Schießeinlagen am Schießstand sowie Strafrunden oder Strafminuten macht die Faszination aus.

Welche Varianten gibt es?


Eine wesentliche Splittung des Begriffs "Sommerbiathlons" erfolgt in die Aufteilung in Sommerbiathlon Cross sowie Target Sprint. Beide Varianten werden aber ausschließlich Outdoor praktiziert.

Die Crossvariante mit Mehrladergewehren kann 1:1 mit der Wintervariante und den verschiedenen Streckenlängen verglichen werden, gibt aber keine internationalen Wettkämpfe mehr her. Der Charme der großen Biathlonstadien macht einen besonderen Reiz aus.

"Target Sprint", die Wortschöpfung ist dem oben angesprochenen markenrechtlichen Schutz des Begriffs "Biathlon" durch die IBU geschuldet, setzt auf kurze Laufdistanzen im urbanen Umfeld. Tribünen und kurze Laufrunden in der Innenstadt bilden hier den Rahmen. Strafrunden werden durch Wartezeiten ersetzt, die Mehrlader weichen dem Einzellader. Geschossen werden kann nur mit dem Luftgewehr und nur im Stehendanschlag, Liegend entfällt. Hinzu kommt, dass eine erhebliche Zahl von Nachladern zur Verfügung steht.

Disziplin Sommerbiathlon Cross

Die Kerneigenschaften:

  • Lauf auf unterschiedlichen Untergünden
  • Luftgewehr und Kleinkaliber
  • Mehrlader- und Einzelladergewehre
  • Liegend- und Stehendanschlag
  • Strafrunden
  • Meisterschaften in den großen Biathlonstadien
  • keine Kaderstrukturen und internationalen Wettkämpfe mehr
  • Kategorisierung als Breitensport

Wertungen:

  • Sprint
  • Massenstart
  • Staffel (3 Läufer)
  • Verfolgung (wird selten durchgeführt)

Disziplin Target Sprint

Die Kerneigenschaften:

  • Lauf auf kurzen Sprintrunden (maximal circa 700 Meter)
  • Luftgewehr
  • Einzelladergewehre
  • Stehendanschlag
  • Finalmodi
  • Strafwartezeiten (Penaltybox)
  • Events auf kompakten Raum / mobile Schießstände
  • Kaderstrukturen und Weltcups
  • Langfristiges Ziel: Olympia

Wertungen:

  • Sprint (Finalmodus)
  • Staffel (2 Läufer)
  • Mixed Staffel (2 Läufer)

Welche Ausrüstung wird benötigt?


Grundsätzlich kann die Ausrüstung auf zwei Kategorien reduziert werden. Zum einen benötigt man immer Laufkleidung. Die Laufschuhe erfordern je nach Untergrund vor allem im Crossbereich etwas an Varianz.
Zum anderen ist ein Luftgewehr- oder Kleinkalibergewehr für die Schießeinlage nötigt. Idealerweise ist das Gewehr ein Mehrlader, so dass langes Nachladen entfällt und über eine Repetierfunktion die Geschosse aus dem Magazin halbautomatisch nachgeladen werden. Eine gewisse Grundzahl von Magazinen ist daher hilfreich im Crossbereich, beim Target Sprint helfen, meist selbstkonstruierte Halterungen, um das Einzelladen zu beschleunigen.
Für den Liegendanschlag in den Crossdisziplinen hilft ein Armriemen beim Einhaken des Liegendriemens des Gewehrs. Somit ist ein stabiler Anschlag gewährleistet.

Wie groß sind die Ziele beim Schießen?


Geschossen wird mit dem Luftgewehr immer auf eine Distanz von 10 Metern, die Distanz beträgt 50 Meter mit dem Kleinkaliber. Verschossen werden mit dem Luftgewehr Geschosse, so genannte Diabolos mit einem Kaliber von 4.5 Millimetern. Sie werden mit Pressluft angetrieben. Die Kleinkalibermunition ist pulvergetrieben und hat das Kaliber 5.6 Millimetern.

Geschossen wird auf die charakteristischen Klappscheiben, die durch einen Treffer die schwarze Zielfläche verschwinden lassen und über eine weiße Fläche den Erfolg bekunden.

Das Stehendziel im Luftgewehrbereich ist 35 Millimeter groß und liegend 15 Millimeter. Der Zielbereich mit dem Kleinkaliber beträgt 4.5 cm (liegend) bzw. 11.5 cm (stehend).

Was sind die Anforderungen an die Sportler?


Nachdem zwei Disziplinen stets gefordert sind, benötigt es auch einen ebenso guten Läufer wie auch Schützen. Läuferisch wird einiges abverlangt, so dass auch Leichtathleten bestens aufgehoben sind. Als Benchmark dient bei den Herren die 3 Minutenmarke auf einem Kilometer. Aber natürlich ist das nur ein Maximalwert und auch fortgeschrittene Hobbyläufer finden hier ihre Passion.

Beim Schießen finden viele ihren Meister wenn es heißt bei einem Puls von 180 und darüber entsprechend treffsicher auf die kleinen Ziele zu sein. Konzentration, Körperbeherrschung, Technik, sauberes Arbeiten, die Einheit mit dem Sportgerät und die Coolness im Wettkampf zeichnen hier die Besten aus. Nur so gelingt es die 70 Meter lange Strafrunde, Nachlader oder eine Strafzeit zu vermeiden.

Es ist leichter aus einem guten Läufer einen guten Schützen zu machen, als aus einem guten Schützen einen guten Läufer.

In den Biathlonstadien zu Hause


Ruhpolding, Oberhof, Altenberg, Arber - die großen Biathlonstadien, die auch aus den Fernsehübertragungen bekannt sind, bilden vor allem für das Meisterschaftsgeschäft die Kulisse. Und so kommt man in den Genuss auf einer Weltcup-Anlage selbst einmal in die Rolle von Magdalena Neuner oder Laura Dahlmeier zu schlüpfen.

Interessant sind aber auch die Tribünen direkt in den Innenstädten. Näher kommt der Zuschauer an das Rennen kaum heran und dank der schnellen Runden gibt es auch viel Abwechslung und schnelle Wechsel. Diese Kompaktheit hat ihren Charme.

Des Johr geht's auf Ruhpolding? Geil, do bin i sicher mit dabei!

Vom Spaßevent zur Disziplin


Von 1998 bis 2017 war der Sommerbiathlon in Virnsberg über 20 Jahre hinweg mit einer eigenen Veranstaltung zu Hause. Anfangs noch als Spaßevent ausgelegt, entwickelte sich vor allem der Virnsberger Sommerbiathlon als Grundlage für das Betreiben des Sommerbiathlons gemäß Regelungen des DSB und brachte viele Leichtathleten in den direkten Kontakt mit dieser Sportart.

So ist der SV Virnsberg seit dem Jahr 2011 bei Bayerischen und Deutschen Meisterschaften mit seinen Sommerbiathleten vertreten.
In der noch relativ jungen Meisterschaftsgeschichte konnte der SV Virnsberg bereits auf allen Ebenen Meistertitel und Medaillen unterschiedlichster Coleur erreichen. Doch auch Sportler, die am Ende der Rennen nicht mit einer Medaille um den Hals nach Hause gehen, schwärmen von der Virnsberger Atmosphäre. Fans und Trainer feuern jeden an und helfen am Schießstand als auch auf der Strecke oder im Zuschauerbereich wo nur möglich, um das Beste heraus zuholen. Daher gilt natürlich der olympische Gedanke ebenso wie zwei einfache Wörter, die auf allen Trainingsjacken zu finden sind: "Team SV Virnsberg".

Wie gestaltet sich die Disziplin beim SV Virnsberg?

  • Der SV Virnsberg besitzt einen ganzjährig, wetterunabhängigen Biathlon-Schießstand
  • Die bergige Landschaft direkt am Schießstand ist ideal für das meisterschaftsgerechte Training
  • Lauftrainer Robert Strauß ist lizenzierter Leichtathletiktrainer, Ironmanfinisher, selbst Schütze und gibt sein Wissen an die Athleten weiter
  • Beim Schießen steht Christoph Strauß als langjähriger Wettkampfschütze zur Verfügung
  • Mit einer entsprechenden Zahl an vereinseigenen Biathlongewehren, Magazinen und Ausrüstung unterstützt der Verein die Sportler und senkt die Einstiegsschwelle zum Ausprobieren

Auspowern auf der Strecke und Konzentration am Schießstand: Sommerbiathlon gibt mir beides.

Komm vorbei und probiere es aus!


Um Sommerbiathlon auszuprobieren benötigt man nicht gleich am Anfang ein Biathlongewehr, mit Klebeband und einem Pressluftlader geht es in etwa gleich gut außerdem kannst Du auch ein Vereinsgewehr austesten. Falls Du Lust hast Sommerbiathlon auszuprobieren oder gar bei Meisterschaften für das SVV-Team anzutreten, dann komm am besten Dienstags ab 18:30 Uhr sowie ab April Fretags um 19:30 Uhr zum Schützenhaus Virnsberg und probiere Sommerbiathlon aus. Für Fragen stehen wir auch unter gerne Rede und Antwort.

Sommerbiathlon

Die Website sv-virnsberg.de verwendet Cookies um weitreichende Funktionen zur Verfügung stellen zu können. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Informationen zum Datenschutz finden Sie unter hier.

Hinweis schließen