SV Virnsberg News
RWK 2022/2023
8. RWK mit Potential: Mögliche Saisonvorentscheidung gegen "Bibert" und zwei harte Aufgaben in Thürnhofen

8. RWK, es geht definitiv in die heiße Phase. Die ersten Vereine stolpern mit ihren Vertretungen auf den letzten Metern und verabschieden sich in Teilen aus den Kopf-an-Kopf-Rennen. Noch ist für die 2. und 3. Mannschaft alles drin, vor allem die Zweite hat alle Trümpfe in der Hand. Was den 8. Wettkampftag nicht wirklich sympathisch macht ist der Umstand, dass kein Virnsberger Team zu Hause den Zuschauern eine Kostprobe präsentieren kann. Unternbibert und Thürnhofen werden heute ins Navi eingetippt, wobei Unternbibert auch blind, rückwärtsfahrend und gleichzeitig jonglierend gefunden wird, denn zum 44. Mal tritt ein Virnsberger Team zu einem Auswärtswettkampf an.

Ergebnisse 7. RWK

Saisonvorentscheidung könnte in "Bibert" fallen

Vor dem 7. RWK standen Dorfgütingen 2, Unternbibert 1 und schließlich auch die 2. Mannschaft mit 10:2 Punkten wie an einer Perlenkette sauber auf den Plätzen 1 bis 3 der Gruppe A3 aufsortiert. Einzig die Ringebilanz unterschied die Teams. Am letzten RWK nahm Unternbibert mit 1408:1425 Ringen Dorfgütingen wahrscheinlich vorzeitig aus dem Rennen um Platz 1 und machte aus dem Dreikampf einen Zweikampf mit Virnsberg. Nachdem auch die Virnsberger gegen Vorderbreitenthann mühelos mit 1449:1402 als Gewinner vom Stand gingen, geht es am 8. RWK folglich zwischen Unternbibert und Virnsberg um die bekannte Wurst.
1442,43:1418,86 Ringe lautet der Schnittvergleich mit dem größeren Gewicht für den Tabellenführer aus Virnsberg. In der Hinrunde lieferten beide Mannschaften mit 1435:1394 eher Schonkost ab. Aber vorsicht, in der Corona-Saison 2021/2022 holte sich das SVV-Quartett eine 1441:1416 Watschn ab.
Die Daumen sind durch die Virnsberger Brille betrachtet fest gedrückt, dass sich die 2. Mannschaft in Unternbibert einen oder sogar den entscheidenden Vorteil erarbeitet und aus dem Zweikampf um die Tabellenspitze einen Monolog für die verbleibenden Wettkampftage 9 und 10 macht.

Ringe, Ringe, Ringe ... hoppla, und dann erst noch gewinnen

Die 3. Mannschaft schielt weiterhin auf den Sonnenplatz, der aber ebenso weiterhin fest in der Hand der 4. Mannschaft des SV Petersaurach ist. Der Bundesligaverein gewann am 7. RWK mit 1436:1369 Ringen gegen die KSK Thürnhofen 1, also gegen den kommenden Gastgeber für die 3. Mannschaft. Damit erweitern die Petersauracher ihren Ringvorsprung auf 38 Zähler. Der "Dritten" bleibt weiterhin die Rolle des aktiven Verfolgers, darf aber auch die kommende Aufgabe trotz aller Ambitionen nicht aus dem Auge verlieren. Bevor das besagte Auge auf die Thürnhofner geworfen wird, muss der Blick einmal kurz in den Rückspiegel wandern. Am 7. RWK kommt man um einen Namen nicht umher. Moritz Uhl sprang äußerst spontan für Horst Seufert als Ersatzschütze gegen Rauenzell ein. Mit 4473 Tagen ist Moritz der zweitjüngste RWK-Schütze der Vereinsgeschichte und präsentierte sich in aufsteigender Form. Drei Tage vor dem Wettkampf schoss er erstmalig über die 40 Schuss Distanz und dann stand gleich ein Wettkampf bei den "Großen" ins Haus. Davon unbeeindruckt servierte Moritz aus dem Stand 352 Ringe und half dem Team damit maßgeblich über die 1400er Marke beim 1413:1342 Sieg gegen Rauenzell. Das ist auf jeden Fall einen großen virtuellen Applaus wert.
Gegen Thürnhofen wird Moritz entspannt zuschauen, ob die Stammbesetzung ähnlich souverän umgeht, denn in der Hinrunde entschied das Glück den Wettkampf zu Gunsten des SV Virnsberg. Mit 1405:1402 Ringen zog sich die 3. Mannschaft aus der Affäre. Der Schnittvergleich impliziert ein spannendes Aufeinandertreffen zwischen Platz 2 und Platz 3 (1399,86:1394,71). Zwei Aufgaben stehen an: Erst einmal ist ein Sieg Pflicht und dann müssen möglichst die 38 Ringe Vorsprung von Petersaurach reduziert werden. Zwei harte Aufgaben am 8. RWK.
Einen haben wir noch aus der Statistikkiste: Die 3. Mannschaft war noch nie in Thürnhofen. Kein Wunder, es ist der erste Virnsberger Besuch in der Schützenklasse seit dem 29.03.1996.

Webmaster      07.02.2023, 10:39 Uhr | Update: 07.02.2023, 10:02 Uhr
Kommentare

Zu dieser Seite liegen noch keine Kommentare vor.
Schreiben Sie den ersten Kommentar zu diesem Artikel.




Zusatzinformationen
RWK 2022/2023
Saisonausklang als Vizemeister in Erlangen-Büchenbach: Zeigen beide Teams noch einmal Stärke? (29.03.2023)
RWK 2022/2023
Ein Heimsieg gegen die "Greuther" öffnet das Tor spangeweit zur Vizemeisterschaft (22.03.2023)
RWK 2022/2023
Die Meisterfeier des SV Ickelheim 2 in Virnsberg? Liefert die 3. Mannschaft noch einmal ab? (07.03.2023)
RWK 2022/2023
Neue Aufgelegt-RWK-Runde in den Startlöchern ab Mai - Zwei SVV-Teams in Planung (23.02.2023)
RWK 2022/2023
2 x 2, 1 x 1: Das kleine Schützenklasse-Einmaleins des 9. RWKs (21.02.2023)
RWK 2022/2023
Der Wettkampf gegen den Lenkersheimer Favoritenschreck wird kein Spaziergang (01.02.2023)
Könnte interessieren
RWK 2016/2017Herbstmeisterschaften, das Brachberg-Duell und der Kampf gegen die rote Winterlaterne
RWK 2021/2022Vereinsübergreifende RWK-Mannschaften in der neuen Saison werden im Nachwuchsbereich ganz unbürokratisch möglich
RWK 2023/2024Aurach, Rothenburg, Virnsberg: Die großen Drei eröffnen die Saison direkt im Virnsberger Schützenhaus
Video-Kanal
 
 
Meistgelesen
1. 16. Herrieder Stadtlauf 2024
Herrieden ist wieder in der Laufszene aktiv - Sebastian Ernst kämpft sich durch
2. Deutsche Meisterschaft Sommerbiathlon 2024
Schmallenberg / Sauerland ist Austragungsort der DM 2024
3. Shooty-Cup 2024
Ringgleich mit Sieger kommt das RWS-Team um Emilia Petter auf Rang 2 - 191 Ringe von der Virnsbergerin
4. RWK 2023/2024
Nur im Falle eines Unentschiedens gibt es zwei Verlierer beim vereinsinternen Aufeinandertreffen
5. Bezirksmeisterschaft 2024
"RWSler" nehmen Edelmetall mit - Michael Strauß sichert sich Bronze - Herren mit Blech auf Platz 4