SV Virnsberg News
Sportlerehrung 2017
Dominik Mages zum zweiten Mal "Sportler des Jahres" in Oberasbach

Er ist wohl die größte, die vielseitigste und auch eine der erfolgreichsten Sportskanonen, die sich in den Reihen der mittelfränkischen Schützen und auch Sportlern befindet - das Wort "Hobby" vor Sportler sei an dieser Stelle gewissermaßen mit Absicht weggelassen. In zahlreichen Sportbereichen sucht Dominik Mages seines gleichen. Das stellt nun auch zum wiederholten Male seine Heimatgemeinde, die Stadt Oberasbach bei ihrer jährlichen Sportlerehrung fest.
Neben den fast schon standardmäßigen Ehrungen für die zahllosen Erfolge, die sich in den unterschiedlichen Disziplinen das Jahr über so angesammelt haben, wird jetzt auch ein Fakt unausweichlich: Ein eigener Wikipedia-Eintrag muss her. Dies ist dem Umstand geschuldet, dass der Oberasbacher, der für den SV Virnsberg allein im Jahr 2016 dreimal Gold bei der Deutschen Meisterschaft geholt hat, sich nun im Jahr 2016 "Sportler des Jahres" der Stadt Oberasbach nennen darf. Dies darf er, ganz nebenbei, nach 2014 nun auch schon zweiten Mal.

Im Bereich Leichtathletik gab es für ihn unter anderem einen 4. Platz bei der Deutschen Meisterschatf im Marathon, sowie einen kompletten Medaillensatz bei der Bayerischen Meisterschaft im Halbmarathon und im Crosslauf. Im Bereich Triathlon schlägt vor allem der 2. Platz mit der Mannschaft bei der Deutschen Meisterschaft zu Buche, sowie zwei 1. Plätze im Bereich Duathlon. Untermauert wurde das Ganze, wie bereits erwähnt von drei Goldmedaillen im Bereich Sommerbiathlon, ebenfalls auf nationaler Ebene.
Bei diesen ganzen Erfolgen sind nur die wichtigsten genannt, zahllose Siege müssen hier zwangsweise schon unter den Tisch fallen.

"Es ist schon was Besonderes für einen Hobbysportler"


Es ist schon was Besonderes für einen Hobbysportler, zum wiederholten Male "Sportler des Jahres" in seiner Heimatkommune zu werden. Wenn man bedenkt, dass der Nachfolger, beziehungsweise nun Vorgänger, aktuell Handballprofi und DHB-Auswahlspieler ist., so Dominik Mages nach der Ehrung. Schnell wird klar, warum eingangs der eigene Wikipedia-Artikel zügig Realität werden muss. Der Vorgänger im Jahr 2013 ist Deniz Aytekin (www.wikipedia.org/wiki/Deniz_Aytekin), seines Zeichen FIFA-Schiedsrichter, der Nachfolger bzw. jetzige Vorgänger Steffen Weinhold (www.wikipedia.org/wiki/Steffen_Weinhold) Handballprofi - für den Gewinner des Titels im Jahr 2014 und 2016 findet sich auf Wikipedia hingegen nichts.

Die Vielseitigkeit und die Klasse in der weitgestreuten sportlichen Begeisterung findet natürlich immer wieder staunende und anerkennende Blicke. Das Geheimrezept hierfür erklärt der selbsternannte "Hobbysportler" Mages neben seinem fast täglichen Training für den Wettkampf an sich in seinem Motto:

Kämpfe mit Leidenschaft,
siege mit Stolz,
verliere mit Respekt,
aber gib niemals auf!

Webmaster      07.04.2017, 23:20 Uhr | Update: 16.03.2020, 20:03 Uhr      Archiviert am 03.01.2018
Kommentare

Zu dieser Seite liegen noch keine Kommentare vor.
Schreiben Sie den ersten Kommentar zu diesem Artikel.




Zusatzinformationen
Sportlerehrung 2017
Ehrung für drei Biathleten im Rahmen der Bürgerversammlung (31.01.2017)
Könnte interessieren
Deutsche Meisterschaft Sommerbiathlon 2017Sobis aus dem Gau Ansbach holen so viele Medaillen wie noch nie
Deutsche Meisterschaft Sommerbiathlon 2015FLZ (04.08.2015): Dominik Mages zweifacher Deutscher Meister
Abteilung SommerbiathlonMSB: "Bis zu drei neue Biathlongewehre unter anderem für den SV Virnsberg zum Aufbau der Disziplin Sommerbiathlon."
Video-Kanal
 
 
Meistgelesen
1. 16. Herrieder Stadtlauf 2024
Herrieden ist wieder in der Laufszene aktiv - Sebastian Ernst kämpft sich durch
2. Deutsche Meisterschaft Sommerbiathlon 2024
Schmallenberg / Sauerland ist Austragungsort der DM 2024
3. Shooty-Cup 2024
Ringgleich mit Sieger kommt das RWS-Team um Emilia Petter auf Rang 2 - 191 Ringe von der Virnsbergerin
4. RWK 2023/2024
Nur im Falle eines Unentschiedens gibt es zwei Verlierer beim vereinsinternen Aufeinandertreffen
5. Bezirksmeisterschaft 2024
"RWSler" nehmen Edelmetall mit - Michael Strauß sichert sich Bronze - Herren mit Blech auf Platz 4