Königsball 2015
16 Teiler: Olaf Pitterling gelingt beim ersten Köngsschuss ein Rekordtreffer

Fast schon obligatorisch zu Beginn eines jeden Rückblicks auf den vergangenen Königsball, ist der Blick aufs Wetter. Dass der Kalender tatsächlich Anfang November angezeigt hat, musste man fast noch einmal überprüfen, denn das Thermometer hatte frühlingshafte Temperaturen auf der Anzeige. So kam es, dass die wenigsten bei der Königsabholung mit dicken Winterjacken ausgestattet waren. Selbst der Bus musste die Heizung nicht hochdrehen, als es von Virnsberg nach Oberdachstetten ging. An der dortigen Schule angekommen formierte sich der Zug aus Blaskapelle Virnsberg unter der Leitung von Ernst Berendes sowie den Virnsberger Schützen. Für die Absicherung sorgten die Jungs der Feuerwehr aus Hohenau.

Ergebnisse Königsschießen 2015
Sponsoren Königsschießen 2015
Alle Schützenkönige

"Die beste Königsabholung an diesem Abend"


Auf dem Weg zur Schützenkönigin Sabrina Hempfling leuchtete am Oberdachstetter Nachthimmel auch ein Feuerwerk, so dass der Virnsberger Umzug zielgerichtet in die Landsknechtstraße einbiegen konnte. Dort wartete bereits unsere Schützenkönigin mit ihrem Hofstaat. Nach dem letzten Stück der Blaskapelle, dankte Vorstand Michael Strauß Sabrina für die gewissenhafte Ausübung des Amtes und garantierte allen Anwesenden, Teil der besten Königsabholung in Oberdachstetten an diesem Abend zu sein. Begrüßen konnte Michael Strauß mit Vincent auch das jüngste Vereinsmitglied, der wiederum bei der Abholung seiner Patin natürlich mit von der Partie war.
Die kurze Ansprache von Sabrina brachte alles auf den Punkt: "Liebe Virnsberger Schützen, liebe Blaskapelle, ich bin einfach froh, dass ihr da seid!" Zusammen mit ihren zahlreichen Helfern, wurde die Garage wieder mit einem reichhaltigen Festbuffet in einen Gourmetbereich umgewandelt, dessen Eröffnung im Anschluss an das Standkonzert der Blaskapelle erfolgte.

Einen Marsch durch Oberdachstetten hatte der Zug noch vor sich - diesmal aber mit Sabrina Hempfling und dem "kleinen Prinzen" Vincent in der Mitte. Kurios ging es dann in der Mitte von Oberdachstetten zu. Zeitgleich holte auch der SV Oberdachstetten seine Schützenkönige ab begleitet durch die Schützenkapelle Flachslanden. Für die Oberdachstetter hatte der Abend Charakterzüge eines großen Festzugs, denn gegenläufig auf der Hauptstraße begegnete sich der Virnsberger und der Oberdachstetter Zug, was zu beidseitigem Beklatschen führte. Die kurze Strecke nach Virnsberg ging es dann im Bus zurück, der am Feuerwehrhaus hielt, damit auch durch Virnsberg die Schützenkönigin marschieren konnte Ein Dank gilt hier der Virnsberger Feuerwehr, die den Zug absicherte.

Ergebnisse Königsschießen 2015
Sponsoren Königsschießen 2015
Alle Schützenkönige

Den offiziellen Dank an die Blaskapelle Virnsberg überbrachte Michael Strauß beim Standkonzert vor dem Schützenhaus. Die musikalische Umrahmung verpasste der Abholung wieder einmal ihr einzigartiges Flair. In Hinblick auf das Jubiläum der Virnsberger Blaskapelle im Jahr 2016 bot Strauß den Musikern auch die tatkräftige Mithilfe des Schützenvereins an. Mit etwas Verzögerung konnte dann der Tanz im Schützenhaus losgehen. Erstmals spielte "Duo Talents", das an diesem Abend krankheitsbedingt nur aus einem Musiker bestand. Dies tat der guten Stimmung keinen Abbruch und auch der Eröffnungstanz von der zu diesem Zeitpunkt noch amtierenden Schützenkönigin Sabrina mit ihrem Freund Sebastian lief wie am Schnürchen. Die vielen Tanzpaare eroberten schnell den Saal für sich, so dass die Zeit bis zur Siegerehrung doch schnell verging.

"Es ist wieder sehr gut geschossen worden."


50 Teilnehmer schossen dieses Jahr beim Königsschießen mit. Unterstützt wurde das Schießen auf die Festscheibe von zahlreichen Sponsoren, die beim nächsten Einkauf oder Angebotseinholung, Dienstleistungsinanspruchnahme oder Lokalbesuch vorrangig bedacht werden sollten.
Bei den Meisterserien gab es in diesem Jahr eine Neuerung. Auch die Altersklasse bekam eine eigene Meisterwertung. Der erste Sieger auf dieser Serienwertung war Michael Strauß mit 93 Ringen. Dahinter platzierte sich Horst Seufert mit 91 Ringen, auf Rang 3 kam Jürgen Seufert mit 90 Ringen. Der Sieg bei den Damen ging an Mirjam Guggenberger mit 96 Ringen. Susanne Ortenreiter kam mit 95 Ringen auf den 2. Rang, gefolgt von Sabrina Hempfling mit 93 Ringen. Die Jugendmeisterwertung war eine Angelegenheit für die Sommerbiathleten. Nico Ehrmann kam mit 58 Ringen auf den 3. Rang, Ingo Warkus schoss 72 Ringe (Platz 2) und Maja Ehrmann konnte mit 79 Ringen die beste 10er Serie abgeben. Peter Reeg platzierte sich mit einer 95er Serie auf Rang 3 bei der Herrenmeisterwertung und mit 96 Ringen kam Johannes Strauß auf Platz 2. Gewinner der Wertung wurde Christoph Strauß mit 98 Ringen. Die Hobbymeisterserie wurde vom Virnsberger Pfarrer Dieter Hinz angeführt. Er schoss mit 84 Ringen das beste Ergebnis. Dahinter kam Stephanie Beck-Hempfling mit 82 Ringen. Der 3. Platz ging an Oswin Pauly mit 79 Ringen.

Bei den Pistolenschützen lieferte Harry Dämpfling (Photo) mit 46 Ringen die beste 5er Scheibe ab. Oswin Pauly kam auf 44 Ringe. Rang 3 schoss sich Karina Freund mit 43 Zählern. Der Jugendpokal wurde von Maja Ehrmann mit einem 398 Teiler gewonnen. Auf der Glücksscheibe wurde der beste Schuss des Wettbewerbs abgegeben. Die kombinierte Meisterserie findet hier den Weg in die Wertung. Mit einem maßgebenden 3 Teiler war Thomas Hertlein hier das Maß aller Dinge. Mit einem 10 Teiler platzierte sich Christoph Strauß auf dem 2. Rang. Sabrina Hempfling kam mit 29 Teilern auf den 3. Platz. Die Festscheibe gewann Christoph Strauß mit 28 Teilern. Rang 2 holte sich Thomas Hertlein mit 42 Teilern. Der dritte Platz ging an Peter Reeg mit 56 Teilern.

Bei der Deutschordenscheibe heißt der diesjährige Sieger Christoph Strauß (40 Teiler). Johannes Strauß kam mit 51 Teilern auf den 2. Platz. Das Treppchen komplettierte Susanne Ortenreiter mit 54 Teilern. Auch auf der Ehrenschützenmeisterscheibe holte sich Christoph Strauß den Sieg. Mit 35 Teilern gab er hier mit dem besten Schuss den Ton an. Knapp dahinter mit 2 Teilern mehr kam Peter Reeg. Horst Seufert schoss sich mit einem 56 Teiler auf Rang 3.
Der neue Schützenkönig wurde im Anschluss nach einer erneuten Tanzrunde ausgerufen.

16 Teiler - Olaf Pitterling mit Rekordschuss neuer König


Die Amtszeit von Sabrina Hempfling neigte sich dem Ende zu. Der Schützenverein bedankt sich bei ihr für das perfekte und immer gewissenhafte und bedachte Ausüben des Ehrenamtes. 2. Vorstand Sabine Naus nahm Sabrina die Kette ab. Offiziell war der Verein nun für gerade einmal 5 Minuten königlos. Gewöhnlich weiß es Michael Strauß die Siegerehrung recht spannend zu gestalten. So konnte er den 3. Platz zwar ausrufen, doch nicht persönlich gratulieren. Die 122 Teiler von Mirjam Guggenberger brachten ihr den Titel des 2. Ritters ein. Sie selbst war im Flugzeug auf den Weg in den Thailandurlaub, so dass gleich mit der Proklamation des 1. Ritters weiter gemacht werden konnte. Der Titel wäre mit einem 36 Teiler eigentlich in trockenen Tüchern, doch daraus wurde nichts. So musste sich Michael Strauß selbst als 1. Ritter ausrufen und bekam von Amtskollegin Sabine Naus die Nadel überreicht. Wenn ein 36 Teiler nicht ausreichen würde, dann war ziemlich wahrscheinlich, dass der Schuss den bisherigen Rekordschuss von Johannes Strauß aus dem Jahr 2007 (33,1 Teiler) noch unterboten würde.

So spielte Michael Strauß in seiner Vorgeschichte auf Harry Potter an, der quasi in der Winkelgasse auf der Suche nach dem richtigen Zauberstab war. So war es auch beim zukünftigen König. Ein Gewehr nach dem anderen musste ausprobiert werden, bis sich schließlich sein zuletzt Ausgewähltes als das Richtige zeigte und er damit einen sagenhaften 16 Rekordteiler schoss. Die neue Majestät nahm zum ersten Mal am Königsschießen teil, denn es ist das, nach Eintrittsdatum, jüngste Vereinsmitglied. Und wie hätte es auch anders sein sollen, der neue König kommt aus dem Sagen umwogenen "Tal der König", dem Käppele im Virnsberg, die Siedlung mit den meisten Schützenkönigen. Der neue Schützenkönig 2016 heißt Olaf Pitterling. Er bekam die neue Schützenscheibe überreicht, abermals mit einer Virnsberger Kulisse von Hand durch Thomas Hertlein gemalt. Bei seinem ersten Königsball durfte Olaf Pitterling dann auch gleich den Königstanz meistern und sich von den Anwesenden beglückwünschen lassen.

Die Gewinner des Königsschießens 2015 (v.l.n.r.): Christoph Strauß, Olaf Pitterling, Harry Dämpfling, Thomas Hertlein, Michael Strauß

Natürlich war das nicht die letzte Tanzrunde und da die Bar auch näher im Geschehen war, ging der Königsball traditionell nicht zu früh zu Ende. Neben all den Rekordzahlen, darf auch ein neuer Aufräumrekord vermeldet werden. So war der Ursprungszustand nach sagenhaften 1.5 Stunden wieder hergestellt - perfekt!

Webmaster      05.10.2015, 22:39 Uhr | Update: 09.03.2020, 12:03 Uhr      Archiviert am 29.01.2016
Kommentare

Zu dieser Seite liegen noch keine Kommentare vor.
Schreiben Sie den ersten Kommentar zu diesem Artikel.




Passendes zum Thema
Ergebnisse Königsschießen 2004Harry Dämpfling ist neuer Schützenkönig
Königsschießen 2016Christoph Strauß wird erstmals Schützenkönig
Vereinspokalschießen 2019Die 19-jährige Durststrecke ist vorbei: Schützen gewinnen wieder einmal den Pokal - Helmut Büchler mit dem Hattrick
Meistgelesen
1. www.sv-virnsberg.de
Version 5 nach einem Jahr Entwicklungsarbeit und vielen neuen Features online
2. Jahreshauptversammlung 2020
12 neue Mitglieder, neues Vereinswappen und eine neue Satzung: Der SV Virnsberg gibt weiter Gas
3. 7. Target Sprint Auer 2020
Corona-Absage: Target Sprint und Walther Trophy in Auer/Südtirol entfallen
4. Vereinsmeisterschaft 2020
Von Januar bis April: Vereinsmeisterschaft lockt mit maximaler zeitlicher Flexibilität
5. Deutsche Meisterschaft Sommerbiathlon 2020
Absage wegen Corona: Keine nationale Meisterschaft der Sommerbiathleten 2020

Die Website sv-virnsberg.de verwendet Cookies um weitreichende Funktionen zur Verfügung stellen zu können. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Informationen zum Datenschutz finden Sie unter hier.

Hinweis schließen