SV Virnsberg News
RWK 2020/2021
Alle Wettkämpfe im Zeichen der Corona-Kerwa vorverlegt - Schützenhaus geschlossen

Wenn bereits an einem Montag der Vorbericht zum anstehenden Freitag erscheint, ist der Schreiber entweder sehr eifrig oder aber, und das ist der Fall, es ist Kerwawoche. In normalen Zeiten wären Verweise auf das anstehende, verrückteste Wochenende des Jahres in Virnsberg guter Stil. Jetzt kann nur eins verkündet werden und das ist der selbstauferlegte Lockdown für das Schützenhaus - zumindest für das Kerwawochenende. Somit finden auch am Kerwafreitag keinerlei Wettkämpfe der Schützenklasse statt und der Kreis schließt sich dahingehend, warum bereits am heutigen Montag die ersten Diabolos im Wettkampfmodus fliegen. Alle, die bei diesen Zeilen feuchte Augen bekommen, es wird ein kleines Kerwaprogramm im Dorf geben, dieses ist aber eben nicht die Kerwa, die wir kennen. Jetzt aber zum Sportteil.

Ergebnisse 1. RWK Schützenklasse

Kopf an Kopf Rennen


Wenn der SSV Lohr und der SV Virnsberg 1 sich mit den ersten Mannschaften sportlich messen, war das immer ein Garant für knappe Ergebnisse. Im Duellmodus gingen drei von vier Begegnungen Unentschieden aus, beim letzten RWK entschied Lohr deutlich mit 3:1 zum eigenen Vorteil. Jetzt, da es keinen Duellmodus gibt und der Sieger nach der Ringsumme ermittelt wird, spricht die Statistik nahezu wieder für ein ausgeglichenes Verhältnis der Siege und Niederlage beider Teams.
Den ersten Wettkampf im Rückspiegel betrachtet lässt die Virnsberger das beste Mannschaftsergebnis der Gaurunde "feiern". 1511:1415 Ringe war das Ergebnis im Fernwettkampf gegen Aurach. Mirjam Guggenberger führte ihr Team mit 382 Ringen an. Die Auracher überraschten mit diesem niedrigen Ergebnis. Genauso überraschend war die Konstellation der Lohrer gegen Bruckberg. Weniger die 1484:1488 Niederlage gegen Bruckberg, sondern viel mehr die Aufstellung. Tina Schubart, Leistungsgarant bei Lohr mit Ergebnissen im Durchschnitt über 385 Ringen scheint diese Saison nicht zur Verfügung zu stehen. Das schwächt die Lohrer Truppe ohne Frage.
Noch einmal kurz vor der eigenen Tür gekehrt: Nach dem Wettkampfeinstand mit 1511 Ringen ist aber noch jede Menge Luft nach oben. Nur zwei der vier Schützen kamen über 380 Ringe, so dass die 1520er Marke an sich kein Problem sein dürfte. Wann immer an der Stelle aber im Konjunktiv geschrieben wird, darf sich der Leser den Rest selbst denken.

Regelmäßiger Schlagabtausch


Ein sportlicher Schlagabtausch stellte sich in den letzten Jahren fast durchgehend jede Saison zwischen den beiden Zweitvertretungen des SV Virnsberg und des SV Lichtenau ein. Bis auf die letzte Begegnung (1413:1428), zugleich ein massiver Ausrutscher der Virnsberger, stand die SVV-Siegesampel bei den letzten fünf Begegnungen durchgehend auf Grün.
Nach zwei Rundenwettkämpfen stehen sich beide sogar als Tabellennachbarn gegenüber. Ein sehr ausgeglichenes Bild herrscht in der Gruppe A2 sowieso. Alle Mannschaften haben ein 2:2 Punkteverhältnis und einzig der Ringdurchschnitt regelt die Platzierung. Virnsberg auf Vier (1455) und Lichtenau auf Drei davor (1461,5) sind daher nach Ringen nahezu gleich auf, weswegen über den Ausgang nur spekuliert werden kann. Am 2. RWK siegten die Lichtenauer mit 1454:1436 gegen Elpersdorf, ebenso erfolgreich die Virnsberger Schützen bei 1443:1460 Ringen gegen Unternbibert. Scheinbar hat auch die Konstanz wieder Einzug bei der 2. Mannschaft erhalten. Große Schnitzer konnten bislang nicht verzeichnet werden, einzig Stefan Guggenberger leistete sich einen Schnalzer - dieser ging aber mit 371 Ringen in die richtige Richtung.

Mit Schwung gegen Lohr 3

Die 3. Mannschaft kann sich über die erbrachten Leistungen bislang nicht beschweren. Mit einer Schwankung von 8 Ringen bei einem Durchschnitt von 1365 Ringen liegen die Ergebnisse im Soll. Dies wurde gegen die HSG Windsbach 3 auch mit zwei Zählern (1361:1354) belohnt. Mit einem harten Brocken bekam es Lohr 3 am 2. RWK zu tun, denn die Tabellenführer vom SV Buch am Wald 2 lagen mit 1410 Ringen über der "Schallmauer" und gegen 1341 Ringe eindeutig besser aufgelegt. Bei den Virnsbergern waren Robert Strauß und Karina Freund diesmal für die besten Ergebnisse im Team zuständig (352, 351).
In welcher Konstellation die 3. Mannschaft antritt ist noch nicht raus. Sollte ein Schütze ausfallen steht immer noch der Edeljoker Arwen Petter in den Startlöchern bereit.

Webmaster      05.10.2020, 10:21 Uhr | Update: 05.10.2020, 12:10 Uhr
Kommentare

Zu dieser Seite liegen noch keine Kommentare vor.
Schreiben Sie den ersten Kommentar zu diesem Artikel.




Könnte interessieren
Meistgelesen
1. Schützenverein Virnsberg
Sei mit dabei! Werde Mitglied beim SV Virnsberg
2. Bezirksmeisterschaft 2021
Mittelfränkische Meisterschaft 2021 findet nicht statt
3. Bayerische Meisterschaft Target Sprint 2021
Nach der Corona-Durststrecke hat Dingolfing 2021 die Target Sprinter wieder zu Gast
4. Jahreshauptversammlung 2021
Ansetzung der Generalversammlung am 14. Mai
5. Gaumeisterschaft 2021
Meisterschaftsabsage: Ausrichtende Vereine entziehen der Gaumeisterschaft 2021 Corona bedingt verantwortungsbewusst die Unterstützung