Review Königsball 2007
Johannes Strauß wird mit besten Königsschuss jüngster Schützenkönig der Vereinsgeschichte

Der Königsball 2007 und vor allem die vorrangehende Königsabholung gestalteten sich heuer etwas anders als man es die letzten Jahre gewohnt war. Der amtierende Schützenkönig Jürgen Seufert wurde wie jeder andere König auch, von zu Hause mit Blaskapelle, Fakelzug und Vereinsfahne abgeholt, soweit nichts ungewöhnliches. Jedoch wohnt seine Hoheit in Ansbach, und halb Virnsberg machte sich um 16.45 Uhr am Busplatz mit einem extra angemieteten Bus in Richtung Ansbach auf zur Abholung. Bereits während der Busfahrt war die Stimmung hervorragend. In Ansbach stellte sich die Formation auf. Zu den Klängen der Virnsberger Blaskapelle, der unser besonderer Dank gilt, setzte sich der Zug mit den Fakeln in Richtung Kammerforst von der ehemaligen Kaufhalle aus, in Bewegung. Sicherlich ein eher seltener Anblick für Ansbacher, deshalb blickten viele etwas verdutzt aus den Fenstern. Vor seinem Anwesen erwartete uns Schützenkönig Jürgen Seufert mit der Königskette bereits.

zu den Ergebnissen
Sponsorenliste

Die Blaskapelle spielte noch ein kleines Standkonzert. 1. Schützenmeister Gerhard Guggenberger machte alle Anwesenden auf die "etwas andere aber sehr besondere Abholung" aufmerksam. Guggenberger dankte Seufert für seine würdige Pflichterfüllung als Schützenkönig. Schützenkönig Jürgen Seufert begrüßte alle Anwesenden zur Königsabholung in Ansbach. Da alle einen langen Weg hinter sich hätten, habe er einen kleinen Umtrunk zur Stärkung vorbereitet. Bevor das Bufet regen Ansturm stand halten musste, spielte die Blaskapelle noch einmal ein kleines Standkonzert. Bei Wurstsemmeln, Bier und diversen anderen Getränken hielten wir uns für eine gute halbe Stunde in der Garage auf. Danach ging es in Formation mit dem Schützenkönig Jürgen Seufert in unserer Mitte zurück zum Bus. Da es aber schon immer Brauch war, den Schützenkönig durch Virnsberg maschieren zu lassen, hielt der Bus wieder am Turnplatz, so dass die letzten ca. 400 Meter zum Schützenhaus noch einmal maschiert wurden.

Im Schützenhaus sorgte ab 20.00 Uhr die Band "Hollywood Sound" für Stimmung und Tanzmusik. Der sehr gut gefüllte Saal war wieder von sehr festlich von den Schützendamen und deren kleine Helfer dekoriert worden, so dass schnell eine gute Stimmung herrschte. Gegen 21.30 Uhr nahm Gerhard Guggenberger die Siegerehrung zum Königsschießen 2007 vor. Insgesamt nahmen heuer 59 Schützen am Schießen teil, das sind zwar etwas weniger als im letzten Jahr, dennoch ist diese Zahl sehr erfreulich. Hervorzuheben ist, dass 11 der 59 Schützen Jugendliche waren.

Auf der Herrenmeisterscheibe wurde wieder um jeden Ring gekämpft. Mit 98 Ringen konnte sich Peter Reeg den 3. Platz sichern, nur 1 Ring mehr hatte Christoph Strauß, der somit mit 99 Ringen auf den 2. Platz kam. Mit dem Maximum von 100 Ringen war Sebastian Hahn wieder einmal das Maß aller Dinge und verdienter Erster. Bei den Damen kam mit 82 Ringen Irene Eisemann auf Platz 3. Sabine Naus erreichte mit 89 Ringen den 2. Platz. Mit reichlich Abstand konnte Karina Freund den 1. Platz mit 93 Ringen für sich behaupten. Auch bei der Jugend ging es wiede knapp auf spitz. Ringgleich mit jeweils 95 Ringen schenkte sich das Geschwisterpaar Stefan und Mirjam Guggenberger nichts. Aufgrund der besseren Deckserie kam Mirjam Guggenberger auf Platz 2. Knapp aber mit 1 Ring mehr kam Susanne Strauß mit 96 Ringen auf den 1. Platz. Die Meisterserien konnten mit Glück kombiniert werden. Mit einem 26,2 Teiler kam Sabine Naus auf Platz 3, mit nur 0,2 Teilern weniger kam Jungschütze Johannes Strauß mit 26,0 Teilern auf den 2. Platz. Und wieder einmal mit nur 1 Teiler Differenz zu Platz 2, konnte Sebastian Reeg mit 25,0 Ringen den 1. Platz für sich behaupten. Auf der Deutschordenscheibe kam wieder ein Jungschütze unter die ersten 3. Luca Döllinger erzielte einen 66,7 Teiler. Zweiter wurde Christoph Strauß mit 62 Teilern. Den besten Schuss auf die Deutschordenscheibe gab Sebastian Hahn mit einem 30,0 Teiler ab. Erstmals wurde heuer auf die Ehrenschützenmeisterscheibe geschossen. Diese Scheibe wurde von Ehrenschützenmeister Michael Strauß gestiftet und zeigt das Virnsberger Schloss aus der Vogelperspektive. Dieses Meisterwerk wurde von Thomas Hertlein gemalt. Christoph Strauß schoss sich mit 63,00 Teilern auf den 3. Platz. Jungschützin Mirjam Guggenberger kam mit 57,00 Teilern auf Platz 2. Und der erste Gewinner, oder besser Gewinnerin, der Ehrenschützenmeisterscheibe ist Karina Freund mit 49,00 Teilern. Und wie sollte es anders sein, ging es auch beim Jugendpokal sehr knapp zu. Abermals konnte Mirjam Guggenberger das Geschwisterduell für sich entscheiden und kam mit 26 Teilern vor Stefan Guggenberger mit 42 Teilern auf Platz 2. Jedoch hatte Susanne Strauß mit 26 Teilern genau den selben Schuss auf den Jugendpokal abgegeben, wie Mirjam Guggenberger. Der zweite Teiler, der auf den Pokal abgegeben wurde entschied somit die Platzierung, so dass Susanne Strauß den Pokal den Ihrigen nennen durfte. Die Luftpistolenscheibe sicherte sich Jürgen Gundermann mit 47 Ringen, vor Harry Dämpfling mit 45 Ringen und Michael Strauß mit 42 Ringen. 10 Teiler Unterschied trennten die ersten 6 der Festscheibenplatzierung. Abermals setzte Jungschütze Luca Döllinger mit 46,0 Teilern einen hervorragenden Schuss, der für ihn den 3. Platz bedeutete. Stefan Guggenberger schoss mit 3 Teilern weniger 43 Teiler und kam somit auf den 2. Platz. Sieger der Festscheibe wurde Michael Strauß mit 41 Teilern.

Um die Spannung noch etwas zu steigern, folgten noch einmal 3 Lieder von "Hollywood Sound", bevor dass 1. Schützenmeister Gerhard Guggenberger den neuen Schützenkönig oder Königin des Jahres 2008 bekannt gab. In seiner Ansprache dankte Guggenberger noch einmal allen Helfern des Abends und allen, die am Sonntag wieder dafür sorgen, dass von der Veranstaltung nichts mehr zu sehen ist. Zuerst nahm 2. Schützenmeister Franz Reeg, Schützenkönig Jürgen Seufert die Königskette ab, womit seine Amtszeit endete. Guggenberger verriet, dass auch Seufert es nicht geschafft hat, seinen Titel zu verteidigen. Auf die Königsscheibe wurden heuer sieben 10er abgegeben.

Allerdings wurde heuer der beste Königsschuss der Vereinsgeschichte abgegeben. Der König komme aus dem berüchtigten "Tal der Könige", so Guggenberger. "Es gibt dort auch viele Strauß. Die gibt es in unterschiedlichen Ausprägungen. Groß und klein, alt und eben auch junge. Mit dem besten Schuss der Vereinsgeschichte, mit einem 33,1 Teiler, neuer Schützenkönig ist Johannes Strauß". Mit 12 Jahren ist der Jungschütze der jüngste König aller Zeiten, der zugleich den besten Schuss aller Zeiten auf die Königsscheibe abgab. Der neue Schützenkönig 2007 lautet Johannes Strauß, mit 33,1 Teilern. Guggenberger überreichte Johannes Strauß die Königskette, die neue Königsscheibe und den Königskrug. Die Königsscheibe zeigt den "alten Turm" in Virnsberg, wunderbar in Szene gesetzt von Thomas Hertlein. Der drauffolgende Königstanz wurde von allen stark laut beklatscht. Im Anschluss überreichten unendlich viele dem neuen jungen Schützenkönig ihre Glückwünsche.

In der Bar und im Saal ging die Feier dann weiter. Tanz und Hits von "Hollywood Sound" und Beats und Rock in der Bar, boten jedem einen abwechslungsreichen Abend, denn der Königsball reichte wie jedes Jahr wieder weit bis in den frühen Morgen hinein.

Bereits am Sonntag Morgen begannen die ersten Aufräumarbeiten, die ab 15.00 Uhr in einem mehrstündigen Kraftakt bis zum Ende von unzähligen Freiwilligen voran getrieben wurde. Am Abend waren die letzten Spuren verschwunden. Vielen Dank an alle Helfer und auf ein Neues im nächsten Jahr.

Webmaster      12.11.2007, 00:19 Uhr | Update: 06.05.2020, 02:05 Uhr      Archiviert am 01.01.2008
Kommentare

kenich
24.11.07, 17:25 Uhr
danke

KLÖSTERER
04.11.07, 19:32 Uhr
Ein hoch auf den König!!!

Sanne
04.11.07, 18:25 Uhr
Ein hoch auf unseren neuen jungkönig!! ;)



Könnte interessieren
Gauschützenfest 2017Strahlewetter beim Gauschützenfest in Weihenzell
Königsschießen 2021Die Hoffnung für den Königsball ruht nach erneuter Absage ganz auf 2022
Königsball 2016Ein volles Schützenhaus tanzt und feiert bis spät in die Nacht
Video-Kanal
 
Meistgelesen