Deutsche Meisterschaft Sommerbiathlon 2021
Neuntes Magic-Einzelgold und ein hart erkämpftes bayerisches Staffelsilber mit doppelter Virnsberger Besetzung

Mehr als zufrieden können die beiden Virnsberger Sommerbiathleten die diesjährige Deutsche Meisterschaft abschließen. Am letzten Wettkampftag buchten Sebi Ernst und Domi Mages in Summe drei Medaillen ein. Beide konnten sich über Silber mit der Staffel Bayern 1 freuen und Mages zeigte wiederholt ein blitzsauberes Rennen im Sprint und krönte sich zum Sprintkönig.
Aufgrund der Corona-Maßnahmen gab es kein separates Staffelrennen. Hierzu wurden die Wertungen des Sprints entsprechend aufaddiert.
Ungewohnten medialen Besuch bekamen die Sommerbiathleten ebenso. Vom Mitteldeutschen Rundfunk (MDR) war ein Kamerateam vor Ort und hielt die Meisterschaft auf Video fest. Der Bericht soll am Donnerstag, 23. September um 22:30 Uhr ausgestrahlt werden.

Ergebnisse Einzel
Ergebnisse Staffel

Unangefochtener Magic holt Gold

Die Konkurrenz hofft stets auf einen schwachen Tag des "Alt"-Meisters Dominik Mages, zu mindestens am Schießstand. Doch heute wurden die anderen Sportler der Herren 2 gleich in doppelter Hinsicht enttäuscht. Trotz voran gegangener Fuß-OP lief es auf der Strecke halbwegs rund.
Komplett rund lief es hingegen am Schießstand. Alle zehn Diabolos fanden den Weg in das kleine schwarze Ziel in zehn Meter Entfernung. Dabei zeigte Dominik nicht nur seine Treffsicherheit den Zuschauern am Sonnenberg, sondern auch die Erfahrung als Sportschütze. Bevor er im Stehendschießen das Magazin abfeuerte, wartete er deutlich länger ab und zog dann umso souveräner die Serie durch.
Die Goldmedaille samt Glückwünschen gab es dann aus den Händen von Norbert Vogel, der die Belohnung für eine Zielzeit von 14:56.9 Minuten überreichte. Beim letzten Sprint auf der Strecke blieb die Uhr - allerdings mit drei Schießfehlern - bei 16:46.0 Minuten stehen.

Sebi hält in stärkster Klasse die Klasse

Eins vorne weg: Viel Raum für irgendeine Form von Schwächen gibt es in der Herren 1 nicht. Der neue Deutsche Meister im Sprint Steffen Hannich legte auf der Cross-Strecke auf die vier Kilometer inklusive (!) Schießzeit eine Kilometerzeit von knapp unter 3:30 Minuten hin. Da kommen selbst bei einigen reinen Leichtathletikveranstaltungen die Sportler nicht hinter her. Umso beachtlicher, dass Sebi auf der Strecke Schritt halten konnte. "Das waren noch einmal 20 Prozent mehr als gestern.", so Sebi im Ziel.
Zuvor musste Sebi beim Liegend- als auch Stehendschießen jeweils einmal in die Strafrunde abbiegen. Pech hatte der Virnsberger beim fünften Schuss im liegenden Anschlag. Die Klappscheibe bewegte sich zur Hälfte, verweigerte aber das gewünschte weiße Zielbild.
Platz 9 wie am Vortag stimmte Sebastian Ernst zufrieden, zur Zufriedenheit trug die Zeit von 15:50.6 Minuten bei.

Ich bin stolz auf das gesamte Bayern-Team. Ihr seid eine tolle Truppe, für die es sich mehr als lohnt sich einzusetzen.

Norbert Vogel, BSSB-Referent Sommerbiathlon

Ein Silber, das leicht golden glänzt

Nach mehreren mehr oder weniger spontanen Änderungen in der BSSB-Staffelbesetzung, kristallisierte sich letztendlich heraus, dass gleich zwei Virnsberger das BSSB-Flaggschiff auf Goldkurs bringen sollen. Zusammen mit dem derzeit schnellsten Bayern Hans Wurmer (Altbachschützen Hausen) wurde die Sprintwertung als Basis für die Staffelwertung eingerechnet. Die Ergebnisse der Virnsberger sind bereits geschildert. Hans Wurmer zeigte sich in wiederholt hervorragender Laufform. Am Schießstand konnten die Zuschauer wieder eine Wurmsche Schnellfeuereinlage bewundern. Das Video zeigt, dass die Serien im Stehend- und Liegendanschlag selten länger als acht bis zehn Sekunden dauern. Bei beiden Schießen musste Hans im Anschluss den kurzen aber bitteren Gang in die Strafrunde antreten.
Nachdem im Sprint für Wurmer 0.2 Sekunden Vorsprung auf Rang 4 zu Gute standen und ihm den nächsten Stockerlplatz bescherten, reichte es in der Staffel ebenso für Edelmetall. Hinter der unschlagbaren Staffel aus Niedersachsen, reihten sich die weißblauen Sommerbiathleten auf Rang 2 mit einer Gesamtzeit von 43:28,1 Minuten ein - und das mehr als zufrieden.

Ein Dank gilt dem bayerischen Sommerbiathlonreferenten Norbert Vogel, der wiederholt und immer wieder unendlich Zeit in die Organisation investiert hat. Wir freuen uns auf das Sportjahr 2022 mit hoffentlich wieder völlig normalen Wettbewerben und Ruhpolding als doppelter Austragungsort für Bayerische und Deutsche Meisterschaften.

Webmaster      19.09.2021, 21:47 Uhr | Update: 04.01.2022, 23:01 Uhr      Archiviert am 2022-01-04
Kommentare

Jessica Petter
19.09.21, 21:57 Uhr
Herzlichen Glückwunsch, super gemacht ?



Zusatzinformationen
Deutsche Meisterschaft Sommerbiathlon 2021
FLZ (21.09.2021): Mages nicht zu stoppen (21.09.2021)
Deutsche Meisterschaft Sommerbiathlon 2021
Achtes Einzelgold für "Magic" Mages - Sebastian Ernst mit Rang 9 sehr zufrieden (18.09.2021)
Deutsche Meisterschaft Sommerbiathlon 2021
Zweimal Einzelgold und ein Staffel-Silber: Die Virnsberger Jungs räumen ab (02.06.2021)
Könnte interessieren
RWK 2021/2022Endlich wieder Meinhardswinden in der Jugend und Rückrundenauftakt des Herbstmeisters
17. Ipsheimer WeinberglaufDer Laufklassiker in Ipsheim: Katharina Naus auf Rang 6 im Hobbylauf, Sebastian Ernst 7. im Hauptlauf
Abteilung SommerbiathlonMo-Sobis und Di-Sobis machen sich für 2017 fit
Video-Kanal
 
Meistgelesen
1. Deutsche Meisterschaft Sommerbiathlon 2022
Leider Schmallenberg anstatt Ruhpolding - 2022er DM im Sauerland
2. Bayerische Meisterschaft Sommerbiathlon 2022
BM 2022: Weißblaues Kräftemessen in der Ruhpoldinger Chiemgau-Arena anfang Juli
3. Wildbad345 Treppenlauf 2022
Sebastian Ernst benötigt 1:32 Minuten für 345 Rothenburger Stufen
4. Crailsheimer Halbmarathon 2022
Sebastian Ernst finished den Crailsheimer Halbmarathon in 1:24:19
5. Bayerische Meisterschaft 2022
Erste Wettbewerbe abgeschlossen