RWK 2021/2022
Comback von Fabian Sporer in der 3. Mannschaft

Die Vorrunde ist bald am Ende und nach drei Wettkämpfen haben sich die meisten Schützen eingeschossen. Die einen sind soweit zufrieden, die anderen warten noch auf das erste Aha-Erlebnis der aktuellen Saison. Den Virnsberger Teams geht es durchschnittlich genauso mit eher positiven Tendenzen.
Der Livestream findet auch in anderen Vereinen gefallen, so dass am 3. RWK beinahe 100 Personen vom Internet aus die Wettkämpfe im Virnsberger Schützenhaus verfolgten. Für einen so kleinen Verein wie den unseren und eher unbedeutenden Wettkämpfen ist das eine stolze Zahl.
Klarer Fall: Der vierte RWK orientiert sich sportlich und auch mittels Livestream am Dritten.

Ergebnisse 3. RWK

Das ewige Duell

Stolze 20 Mal standen sich die 1. Mannschaften des SSV Lohr und des SV Virnsberg in der Vergangenheit gegenüber. Mit 58% ist die Siegquote der Virnsberger doch in Ordnung. Von der Virnsberger Dominanz aus alten Tagen war zuletzten nichts mehr zu sehen, es zeichnete sich eher das sich wiederholende Muster "Gut - Schlecht" ab und das auf beiden Seiten. Soll konkret heißen: Schießt der eine besonders gut, hat die andere Mannschaft am gleichen Tag eher einen Durchhänger. Am 09. Oktober 2020 war dies beim 1477:1517 Sieg der Virnsberger genau der Fall, ebenso im Februar 2020 mit einem 3:1 der Lohrer (1496:1516).
Insbesondere der Weggang von Tina Schubert hinterlässt bei den Lohrern eine schwer zu schließende Lücke. Gegen Egenhausen siegten die Lohrer nach Ringen 1495:1493 und holen sich nach 2:2 Punkten den Zusatzzähler. Bemerkenswert: Harald Fluhrer führt das Teams auf Rang 1 gegen Virnsberg an. Einen ungefährdeten 3:1 fuhren die SVV-Schützen gegen Bruckberg ein und konnten bei 1509 Ringen endlich die 1500er Marke knacken. In der Tabelle grüßt Virnsberg erstmals von der Sonnenseite.

Warten auf die ersten Punkte und das Serienende

Den ersten Aufschlag zu den ersten Punkten setzte die 2. Mannschaft mit der Tennissprache ins Aus. Die "Biberter" Zweite verwandelte den Matchpoint mit 1441:1416 Ringen und profitiert von einem schwachen Virnsberger Ergebnis.
Schwach war am 3. RWK Karina Freund keines Weges. 367 zeigte ihr Monitor an, sogar eine 5 leistete sich Karina noch unfreiwillig auf den letzten Schuss, doch an der dritten Niederlage in Serie konnte sie nichts mehr ändern. Das Team findet sich nun auf dem vorletzten Platz der Gruppe A3 und kämpft gegen den Abwärtsstrudel an. Könnte die "Hohe Tanne" SV Steinbach 1 der bildliche Rettungsring hierfür sein. Zwar sind die Steinbacher auf Rang 3 der Tabelle gefürt, der Durchschnitt von 1429,33 kommt aber dem SVV-Quartett sehr gelegen.
Die machbare Aufgabe lässt insofern eine Art von Vorfreude entstehen, da auch die Steinbacher mit 1435:1455 am 3. RWK kein wirkliches Topresultat ablieferten und somit in Schlagweite liegen. Keine Vorfreude entstehen hingegen, wenn man sich den sprichwörtlich roten Faden vor Augen hält, den die Steinbacher Schützen in diesem Duell hinterlassen haben. Bei sechs Aufeinandertreffen in der Kombination "SV Virnsberg 2 - SV Steinbach 1" gab es nur einen Sieger: Steinbach. Wird ausgerechnet der siebte Wettkampf der Befreiungsschlag für die Schützen um Kapitän Michael Strauß?

"I'll be back" - Fabian Sporer

Ein Comeback vom Feinsten stellt sich am 4. RWK in der 3. Mannschaft ein. Auf der rotierenden Position wird diesmal Fabian Sporer (Foto) eingewechselt, der am 08. Februar 2019 letztmalig für den SV Virnsberg am Schießstand stand. Sein 104. Wettkampf gegen den SV Leibelbach 2 hilft der Dritten ungemein, sich in der ersten Tabellenhälfte zu festigen. Dort schoss sich das Team mit 1379:1341 gegen Gebsattel 1 überraschend deutlich hin. Die Leibelbacher waren mit 1381:1347 Zählern gegen den Zweitplatzierten Lohr unterlegen. Eins darf im Rückblick auf den 3. RWK aber nicht untergehen: Michael Bradley, Timo Bradley und auch Horst Seufert lagen alle drei über der 350er Marke. Ersatzschützin und 2. Vorstand Sabine Naus war mit 324 Ringen aus dem Kaltstart hervor gegangen.
Erst zweimal traf die 3. Mannschaf und Leibelbach 2 aufeinander. Dies datiert auf die Saison 1986, also 25 Jahre zurück. Zweimal jubelten die Leibelbacher (übrigens noch nicht mit Heuberg im Verbund), keiner der Virnsberger Schützen von damals kann ein Vierteljahrhundert später selbst bei der angedachten Revanche mitwirken.

Webmaster      26.10.2021, 21:17 Uhr | Update: 04.01.2022, 23:01 Uhr      Archiviert am 2022-01-04
Kommentare

Zu dieser Seite liegen noch keine Kommentare vor.
Schreiben Sie den ersten Kommentar zu diesem Artikel.




Zusatzinformationen
RWK 2021/2022
Der SV Virnsberg steigt in die Bezirksliga auf - Aufstiegswettkampf abgesagt (15.07.2022)
RWK 2021/2022
Das Meister-Zugpferd aus Aurach soll die Virnsberger über die 930er Marke ziehen (12.07.2022)
RWK 2021/2022
Aufstiegswettkampf für die Bezirksliga am 24. Juli in Veitsbronn (04.07.2022)
RWK 2021/2022
Sanftes Ausklingen aber mit dem 930er-Ziel vor Augen (29.06.2022)
RWK 2021/2022
Der Drops ist gelutscht aber ein Derby nehmen wir noch mit (22.06.2022)
RWK 2021/2022
Full House in Virnsberg - SVV-Team lässt Chance selbstverschuldet liegen (15.06.2022)
Könnte interessieren
Gaumeisterschaft 2016Ernst Leopold und Jimmie Guagliardo holen Silber und Bronze
RWK 2022/2023Heimwetkampf gegen Winterschneidbach als Steilvorlage für eine potentielle Meisterfeier angedacht
RWK 2015/2016Neue Teammitgliedern in allen Schützenklasse-Mannschaften. Die Altersklasse bleibt unverändert.
Video-Kanal
 
 
Meistgelesen
1. Swim and Run 2024
Starke Aufholjagd beim Laufen sichert Sebi Rang 4
2. Deutsche Meisterschaft Sommerbiathlon 2024
Schmallenberg / Sauerland ist Austragungsort der DM 2024
3. Bezirksmeisterschaft 2024
Michael Strauß sichert sich Bronze - Aufgelegt-Team muss sich einordnen
4. Bayerische Meisterschaft 2024
Terminplan zur "Boarischen" online
5. 11. Münchner Sommerbiathlon 2024
Die HSG München weiht ihren neuen Sommerbiathlon-Schießstand mit Sportevents ein