RWK 2019/2020
"Schaumer mal, dann sehmer scho!" - Virnsberger Teams wollen oben bleiben
Webmaster, 22.10.2019, 23:27 Uhr | Update: 25.10.2019, 00:52 Uhr

Ja ist denn schon wieder 4. Wettkampftag? Ja, Franz! Deswegen nix wie los mit dem Vorbericht zum vorletzten RWK der Vorrunde. Neben drei Vorschauberichten, gibt es diesmal auch ausnahmsweise eine Nachschau auf den Wettkampf der 3. Mannschaft, welche bereits den 4. RWK abgeschlossen hat. Wichtigste Info: Alle Virnsberger Schützen kamen ohne größere Schäden durch die Kerwa und müssten in alter oder aber auch neuer Stärke bereit stehen. Und so schließt abermals der Franz mit den Worten "Ja gut äh, schaumer mal, dann sehmer scho". Viel Spaß mit dem Bericht.

Ergebnisse 3. RWK

Höchstleistung gefordert


Noch in der letzten Saison rettete sich der SV Winterschneidbach auf den letzten Drücker gegen den Abstieg und schickte die SG Elbersroth 2 eine Etage tiefer. Ein halbes Jahr später wurde aus dem Abstiegskandidaten das bislang zweitbeste Team der Liga - hinter dem Primus SV Petersaurach. Die ersten drei Wettkämpfe konnten die Winterschneidbacher für sich entscheiden und können mit Andreas Hermann auf Position 1 (388,00) als auch Simone Wellhöfer (380,00) auf Position 2 auf zwei starke Frontfrauen bauen.
Mit der Konstellation, gegen zwei starke Schützen auf Eins und Zwei konfrontiert zu sein kennen die vier Virnsberger von den letzten beiden Wettkämpfen. Petersaurach und Lohr reihten sich vor den Winterschneidbachern ein. Als leichter Trend kann man ableiten, dass starke Gegner auch die Virnsberger zu guten Leistungen zwingen. So bekamen die Lohrer mit 1519 Ringen die bislang am besten aufgelegte Virnsberger Teamleistung zu spüren. Zwar gingen wie erwartet die beiden ersten Duelle an Lohr (388:387 und 383:377), dafür fanden Peter Reeg (355:383) und Mirjam Guggenberger (358:372) nach Startschwierigkeiten zurück in die Spur.
Am erfolgreichen Vorjahr (4:0, 3:1) kann sich die 1. Mannschaft nicht orientieren, da sich die Winterschneidbacher leistungstechnisch stark nach oben entwickelt haben. Ein Schnitt von 1503,00 Ringen zeugt davon. Für Zuschauer wartet im Schützenhaus idealerweise wieder ein schießsporttechnischer Leckerbissen mit spannenden Duellen. Auch die Viewer am Livestream dürften sich schon vorfreuen.

Tabellenführer will weiter punkten


Trotz stabiler aber nicht wirklich überragender Ergebnisse thront die Zweite in der Gruppe A2 aktuell auf Platz 1. Schritthalten kann aktuell nur der SV Neuendettelsau, beide Teams unterscheiden sich nach Punkten (6:0) gar nicht, und auch der Ringschnitt (1463:1459) zwingt die Virnsberger zur weiteren Konzentration - auch, und gerade beim Auswärtswettkampf bei der SG Dietenhofen 1. Die Dietenhöfer holten sich am 3. RWK mit einem Ring Vorsprung gegen Unternbibert (1448:1449) den ersten Sieg der Saison. Ähnlich knapp konnten die Virnsberger gegen Elpersdorf einen 1463:1460 Kerwaheimsieg feiern. Die letzten Jahre über bot das Duell Dietenhofen 1 gegen Virnsberg 2 ein Auf und Ab der jeweiligen Ergebnisse. In regelmäßiger Abwechslung schoss entweder Dietenhofen ein Topergebnis oder die Virnsberger Mannschaft.

20.03.2009 SG Dietenhofen 1 : SV Virnsberg 2 1475:1363
25.09.2009 SG Dietenhofen 1 : SV Virnsberg 2 1476:1447
18.11.2011 SG Dietenhofen 1 : SV Virnsberg 2 1483:1436
13.04.2012 SV Virnsberg 2 : SV Dietenhofen 1 1469:1464
09.11.2018 SV Virnsberg 2 : SG Dietenhofen 1 1471:1435
08.03.2019 SG Dietenhofen 1 : SV Virnsberg 2 1467:1438

Klaus Keßler aus Dietenhofen wird mit einem mittleren bis hohen 370er Ergebnis die Virnsberger fordern. Zuletzt sind die 70er Ergebnis auf Virnsberger Seite wieder rar geworden. In dieser homogenen Gruppe braucht es Minimum zwei 70er Ergebnisse, um es nicht knapp werden zu lassen.

Rückschau: Vorrübergehend oben


Da kam die 3. Mannschaft der Vorberichterstattung zuvor und konnte bereits eine Woche früher den Sieger zwischen sich und dem SV Elpersdorf 2 ausmachen. Nach einem mehr als holprigen Start sammelt sich die Dritte Stück für Stück, dennoch fehlt noch die alte Stärke und Konstanz. Die 1400 Ringe sind aktuell doch noch relativ weit entfernt, so dass man sich mit einem 1370:1391 Sieg zufrieden geben muss. Bei den den 1391 Ringen, hier trug Mike Bradley mit 354 Ringen, ist dennoch ein leichter Aufwärtskurs zu erkennen. An der Kerwa wurden die Punkte noch mit 1378:1343 gegen den SSV Lohr 3 eingefahren. Aktuell wird der 1. Platz der Gruppe B3 von der Dritten in Beschlag genommen, insbesondere die SG Großhaslach 3 bleib jetzt noch der größte Verfolger, nachdem die Elpersdorfer erst einmal ein bisschen abgeschüttel werden konnten.

Strecken gegen Insingen


Eine vergleichsweise lange Anreise haben die Insinger hinter sich, wenn sie am kommenden Freitag im Virnsberger Schützenhaus zum Auswärtswettkampf bei der 4. Mannschaft aufschlagen. Die Tabellenzweiten mit einem 27 Ringe Vorsprung bezogen auf den Durchschnitt, wollen versuchen die Lücke zum Tabellenführer Windsbach nicht mehr größer werden zu lassen. Die Windsbacher konnten mit den Punkten, die sie gegen Virnsberg beim Kerwawettkampf geholt hatten, sich auf einen zwei Punkte Vorsprung erst einmal ausruhen. Dabei konnte in den Virnsberger Reihen trotz Heimvorteil einzig Sabine Naus mit 350 Ringe wirklich überzeugen. "Ihre" drei Jungs litten wohl unter Kerwafieber. Zeit, sich gegen den SV Insingen 2 einmal wieder massiv auf der Ergebnisseite ins Zeug zu legen. Insingen zeigte am 3. RWK gegen die SG Dietenhofen 2, dass mit 1336:1370 Punkte alles andere als schwierig zu holen sind.
Vielleicht hilt diesmal der Heimvorteil etwas den Virnsbergern, denn mit großem Interesse wird auch diese Partie via Beamer live verfolgt werden.

 
Kommentare
Name
e-mail
Kommentar
Datenschutzerklärung gelesen
Sicherheitscode eingeben
Zeichen verbleiben:

Zu dieser Seite liegen noch keine Kommentare vor.
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Artikel.

Schlagwörter
Passende Artikel aus den Vorjahren und aktuelles
Schon gelesen?
20. Virnsberger Sommerbiathlon
Die heiße Phase ist eingeläutet: Zeltaufbau am 30. Juni
Schützenverein Virnsberg
Kurzfristig kein Trainingsbetrieb aufgrund der Jahreshauptversammlung möglich
18. SAS Duathlon Burgoberbach 2019
Einstand unter den Augen von Robert Strauß geglückt: Sebastian Ernst gut im Duathlon angekommen

Könnte ebenso interessieren
RWK 2018/2019
Langjähriges Wiedersehen und gute Bekannte: Wettkampfplan für neue Saison online
RWK 2019/2020
Das letzte Puzzleteil ist da: Einteilungen für die neue Saison
RWK 2019/2020
Viermal Platz 2: Zweimal sehr gewollt, zweimal zu vermeiden
Meistgelesene Artikel
Newsmeldungen
9. RWK 2019/2020
18.02.2020 - Der Schwächephase ein Ende!
Gaumeisterschaft 2020
15.02.2020 - Herren 1 ohne Erfolg - Michael Strauß holt Silber
7. RWK Schülerklasse
15.02.2020 - Arwen Petter legt Topergebnis hin - Virnsberg streckt sich
Aufgelegt-Schießen 2020
15.02.2020 - Ergebnisse vom Februar online
Sportlerehrung 2020
13.02.2020 - Auch 2019 erfolgreich: Sportlerehrung für Dominik Mages
Die neuesten Artikel