RWK-Cup 2015 Vorbericht
Auftakt ins Sportjahr 2015: Kräftemessen beim RWK-Cup

Das Sportjahr 2015 beginnt mit einem kleinen Kräftemessen der Wettkampfschützen aus dem Schützengau Ansbach. Der langjährige RWK-Cup geht in seine nächste Runde. Hierzu lädt die Gausportleitung am Samstag, 10. Januar wieder die besten RWK-Schützen der aktuellen Saison aus jeder Altersklasse nach Weihenzell, um im speziellen RWK-Cup-Modus den Sieger zu kühren.
Das Prozedere bleibt unverändert. Mit Vorbereitungs- und Probeschießenzeit gehen die Schützen in den Cup und müssen ein 20 Schussprogramm auf Zehntelwertung absolvieren. Ist dies geschafft, steht noch ein Finalschießen an. Bei diesem freuen sich die Zuschauer auf jeden der zehn Schüsse, die ein Schütze abgibt. Vor der Schussabgabe wird sowohl das Ergebnis des vorherigen Schusses anmoderiert, als auch der 75 Sekunden Countdown für den Folgeschusseingeläutet. Am Ende gewinnt das höchste Ergebnis aus der Summe des Vorkampfes und des Finales.

Einladungsschreiben Gau Ansbach

Erstmals dabei: Michael Strauß


Mit Peter Reeg und Christoph Strauß gehen zwei alte Hasen des RWK-Cups an den Start, beide bringen es zusammen auf immerhin 20 Starts. In den letzten Jahren blieben bei beiden aber die Erfolge aus, nur einige Podiumsplatzierungenkonnte Christoph holen. Beide gehen in der Schützenklasse an den Start.
Für Mirjam ist es tatsächlich erst das zweite Mal, dass der RWK-Cup auf ihrem Jahresplaner steht. Zuletzt mischte sie im Jahr 2008 mit, also vor sieben Jahren. Spannender konnte sie es aberdamals kaum machen. Mit ihrem Vereinskollegen Peter Reeg holte sie sich erst im Stechen mit 10:9 den dritten Platz, während sie Peter auf Rang 4 verwies. Mit ihrer derzeitigen Verfassung kann Mire wieder einen Clou landen. Zeitgleichtritt sie aber in einem der stärksten Felder an.
Prämiere bei Michael: In seiner langen Schützenlaufbahn hält jetzt auch der RWK-Cup Einzug. Mit diesem Modus kam der Routinier bislang noch nicht in Kontakt und wird sich sicherlich auf den ersten Schüssen erst an den Trubel und denDruck gewöhnen müssen. Hilfreich könnten hierbei seine gesammelten Erfahrungen im Duellmodus der Gauoberliga sein, die er mit der 1. Mannschaft gemacht hat. Vor 10 Jahren gab es noch eine ähnlich herausforderne Situation im einmalig ausgetragenen Gaucup im Jahr 2004.


Michael Strauß
Seniorenklasse
1. Teilnahme am RWK-Cup

Mirjam Guggenberger
Damenklasse
2. Teilnahme am RWK-Cup

Peter Reeg
Schützenklasse
8. Teilnahme am RWK-Cup

Christoph Strauß
Schützenklasse
12. Teilnahme am RWK-Cup
1. Platz 2008, 1. Platz 2009
mehrere Podestplatzierungen

Startzeiten der Virnsberger Schützen

Alters-und Seniorenklasse 12:45 Uhr
Damenklasse 15:15 Uhr
Schützenklasse 16:30 Uhr

Webmaster      05.12.2014, 17:53 Uhr | Update: 04.03.2020, 00:03 Uhr      Archiviert am 29.01.2016
Kommentare

Zu dieser Seite liegen noch keine Kommentare vor.
Schreiben Sie den ersten Kommentar zu diesem Artikel.




Passendes zum Thema
Schießsportnews aus dem Schützengau AnsbachMittelfranken dominieren Bayernliga Nord-West: SV Petersaurach 2 wird Meister, SG Weihenzell auf Platz 3
Gaumeisterschaft 2010Mit 388 Ringen landet Peter Reeg auf Rang 3 in der Schützenklasse
RWK 2013/2014Erfolgsaussicht: Holt sich die 3. Mannschaft die Herbstmeisterschaft?
Meistgelesen
1. www.sv-virnsberg.de
Version 5 nach einem Jahr Entwicklungsarbeit und vielen neuen Features online
2. Jahreshauptversammlung 2020
12 neue Mitglieder, neues Vereinswappen und eine neue Satzung: Der SV Virnsberg gibt weiter Gas
3. 7. Target Sprint Auer 2020
Corona-Absage: Target Sprint und Walther Trophy in Auer/Südtirol entfallen
4. Vereinsmeisterschaft 2020
Von Januar bis April: Vereinsmeisterschaft lockt mit maximaler zeitlicher Flexibilität
5. Schützenverein Virnsberg
Sei mit dabei! Werde Mitglied beim SV Virnsberg

Die Website sv-virnsberg.de verwendet Cookies um weitreichende Funktionen zur Verfügung stellen zu können. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Informationen zum Datenschutz finden Sie unter hier.

Hinweis schließen