6. Masterscup 2007
Bundesligafeeling auf großer Bühne - Schützengau Hesselberg sorgt für feinsten Schießsport
Webmaster, 30.12.2007, 02:21 Uhr | Update: 05.06.2013, 16:00 Uhr
Der Schützengau Hesselberg veranstaltete den 6. Masterscup in der Hesselberghalle mit Schützen aus den Gauen Hesselberg, Eichstätt, Nördlingen, Ansbach, Schwabach-Roth und Schützenbezirk Hohenlohe. In der gutbesuchten Hesselberghalle wurden die gutgelaunten Zuschauer durch eine gute Moderation und eine imposante Schießvorstellung gut unterhalten.

Ergebnisliste
Ausschreibung

Lade Photostrecke

Schützen des Schützengaus Ansbach

Luftpistole Erich Bayer Matthias Lederer
Damen Alexandra Ott Anke Stamminger
Schüler Stefan Enzner Tim Brunner
Jugend Maren Prediger Doris Scheuber
Altersklasse Walter Stünzendörfer Karl Hippelein
Schützenklasse Matthias Weißkopf Herbert Hüttner
Juniorenklasse Sebastian Hahn Christoph Strauß

Für Christoph Strauß, Virnsberger Schütze in der Juniorenklasse, ging der Wettkampf am Anfang gut von der Hand. Nach einer 6 war jedoch dann die Anspannung draußen und der Vorkampf brachte nur 180 Ringe. Im Finale war in diesem Feld nicht mehr viel auszurichten. Neben mehreren Nationalkaderschützen mit internationalen Erfolgen, waren auch Bundesliga- und Regionalligaschützen vertreten. 98,1 Ringe brachten im Finale keine Verbesserung mehr und komplettierten den 12. Platz. Sebastian Hahn gelang in diesem Durchgang ein 3. Platz.

Im Finale der besten 12 Schützen starteten folgende Schützen für den Gau Ansbach. Maren Prediger, Sebastian Hahn und Matthias Weißkopf. Maren Prediger stand auf Platz 1, nach dem sie in der Vorrunde das beste Ergebnis aller Schützen geschossen hatte. Mit mehreren Topschüssen ging sie dann mit 197 Ringen aus dem Vorkampf, nach dem sie mit 100 Ringen ausgeschossen hatte. Nur um 1 Ring besser war Carolin Fuchs vom Gau Eichstätt mit 2 mal 99 Ringen. In einem hochklassigen Finale trenten die beiden Jungschützinnen immer nur wenige Zehntelringe. Am Ende entschied Carolin Fuchs das Finale mit 104,3 zu 104,0 für sich, damit konnte Prediger den 1 Ring aus dem Vorkampf nicht mehr aufholen. Nach 195 Ringen im Vorkampf kam Matthias Weißkopf mit 102,4 Ringen auf Platz 6. 193 Ringe hieß es für Sebastian Hahn nach dem Vorkampf und Platz 8 mit 101,6 Ringen im Finale. Der Gau Ansbach erreicht wie im Vorjahr in der Gesamtwertung den 3. Platz. Gesamtsieger wurde wie auch in den 5 vorran gegangenen Cup-Veranstaltungen das Team des Gau Eichstätt. Platz 2 ging an den Veranstalter Gau Hesselberg.

Ergebnisse der Ansbacher Schützen

Lupi Alt Schüler Jugend Schützen Damen Junioren Gesamt
539,2 558,1 575,2 589,2 584,3 575,6 573,8 3995,4
 
Kommentare
Name
e-mail
Kommentar
Datenschutzerklärung gelesen
Sicherheitscode eingeben
Zeichen verbleiben:

Zu dieser Seite liegen noch keine Kommentare vor.
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Artikel.

Schlagwörter
Passende Artikel aus den Vorjahren und aktuelles
Schon gelesen?
Sponsoren zum Königsschießen 2008
Unser Dank den Gönnern und Sponsoren zum Königsschießen 2008
Gauschützenfest 2017
Strahlewetter beim Gauschützenfest in Weihenzell
RWK 2014/2015
Abwehr der roten Laternen - Letztes Aufbäumen vor der Winterpause notwendig

Könnte ebenso interessieren
5. Masterscup 2006
Gleich viermal Gau Ansbach im Finale der besten Einzelschützen
12. Masters-Cup 2013
Drei Einzeltriumphe für den Schützengau Ansbach - abgeschlagen in der Gesamtwertung
Masters-Cup 2014
Ein Schmankerl zum Jahresende: Masters-Cup in Wassertrüdingen lockt Spitzenschützen und Fans
Meistgelesene Artikel
Newsmeldungen
Schützenhaus Virnsberg
15.08.2018 - Offene Termine im Dienstplan suchen noch Freiwillige
Gauschützenfest 2018
14.08.2018 - Großer Umzug am 16. September
19. Ipsheimer Weinberglauf
12.08.2018 - Anmeldung für Ipsheim absofort möglich
RWK 2018/2019
07.08.2018 - Vorläufige Mannschaftsmeldung für neue Saison steht
Schützenhaus Virnsberg
04.08.2018 - Schützenabend in lauer Hochsommernacht unter der Linde
Die neuesten Artikel