Jahreshauptversammlung 2015
Ein tolles Jahr 2014 im Rückblick - Der SV Virnsberg ist für die Zukunft gut aufgestellt
Webmaster, 31.12.2014, 01:51 Uhr | Update: 29.01.2016, 01:24 Uhr

Zwar ist das neue Jahr 2015 schon in der Mitte seines ersten Monat, der SV Virnsberg läutete das Schützenjahr 2015 offiziell aber erst mit der Jahreshauptversammlung am Freitag, 16. Januar ein. Im Versammlungssaal fanden sich fast 40 Mitglieder ein, was für eine ordentliche Versammlung ohne Wahlen ein Spitzenwert ist. Die Tagesordnung versprach den Anwesenden eine schnelle und kurzweilige Abhandlung.
So konnte 1. Vorstand Michael Strauß in seiner Eröffnungsrede nach der Begrüßung der Ehrengäste gleich in die Agenda einsteigen. Neben vielen anderen Versammlungsteilnehmern, wurden Ehrenmitglied Gerhard Seufert, Gemeinderätin und 3. Bürgermeisterin der Marktgemeinde Flachslanden Nicole Guggenberger, Saukönig Fabian Sporer sowie die Kommandanten der FFW Virnsberg Harry Dämpfling und Matthias Siebert gesondert begrüßt.
Michael Strauß stellte fest, dass die Versammlung satzungsgemäß einberufen wurde und bat die Versammlung sich zur Totenehrung von den Plätzen zu erheben.

7 Neuzugänge im Jahr 2014, darunter sechs Biathleten


Erfreulich sind für den SV Virnsberg die Mitgliederentwicklungen. Entgegen dem Trend im Schützenwesen, legte der SV Virnsberg in den Mitgliederzahlen im Jahr 2014 deutlich zu. Sieben "Neue" konnte der Virnsberger Schützenverein verzeichnen, die alle samt aktive Sportler sind. Einen großen Anteil machen unter der Neuzugängen die Sommerbiathleten aus. Für einen so kleinen Verein in einem Dorf wie Virnsberg sind das Spitzenwerte, von denen andere Schützenvereine weit entfernt sind.
Bereits zu Beginn der Versammlung konnte das nächste neue Mitglied in den Reihen im Schützenhaus willkommen geheißen werden. Diese Entwicklung ist mehr als positiv und beschehrt den Virnsberger Schützen ein Allzeithoch. Den Trend gilt es zu halten und dem Verein weiterhin mit neuen Mitgliedern neuen Schwung zu verleihen, gleichzeitig aber auch von den altgediegenen, verdienten und bereits vorhandenen Kräften zu profitieren.

"Mehr als 80 Einträge im Protokollbuch"


Dass beim SV Virnsberg einiges geboten, zeigte sich wieder beim kurzweiligen Verlesen des Jahresprotokoll durch die 1. Schriftführerin Petra Guggenberger. Das Jahr 2014 brachte es in der Vereinschronik auf über 80 Einträge. Guggenberger fasste Eckpunkte des Veranstaltungsjahr 2014 zusammen und gab so noch einmal eine kleine Rückschau auf das Geschehene. Den Dank hierfür erhielt sie nicht nur vom 1. Vorstand Michael Strauß, sondern bekam die mühevolle Arbeit, die das Pflegen des Protokollbuchs mit sich bingt, mit Applaus durch die Versammlung quittiert.
An die Versammlung und alle Mitglieder gerichtet, gab es zum Abschluss dieses Tagesordnungspunktes aber auch mahnende Worte von Michael Strauß. Er wünsche sich mehr "Solidarität, Teilnahme und Unterstützung" bei Veranstaltungen, "die auch nicht so beliebt sind". Namentlich sei hier das Gauschützenfest 2014 in Ansbach erwähnt, bei dessen Umzug die wenigen SVV-Teilnehmer teilweise extra aus Ruhpolding angereist waren.
Das Protokollbuch kann jederzeit von allen Mitgliedern eingesehen werden. Berichte findet man aber ebenso vollständig hier auf sv-virnsberg.de.

"Ein sportlich sehr erfolgreiches Jahr." - Über 8000 Kilometer auf Achse


Das abgelaufene Sportjahr fasste Sportleiter Peter Reeg in seinem Sportbericht zusammen. Der auf wichtige Daten zusammengefasste Bericht wusste so viele Erfolge aufzuzählen, wie selten davor. Reeg ging dabei auf die Rundenwettkämpfe der Saison 2013/2014 sowie der aktuellen Saison 2014/2015 ein. Bei vielen Sportevents gingen die Virnsberger Schützen an den Start und konnten oftmals Siege und Stockerlplatzierungen holen. Besonders die Biathleten feierten 2014 das erfolgreichste Jahr. Zwei bayerische Vizemeistertitel und ein Deutscher Meister in Person von Dominik Mages waren die Highlights aus sportlicher Sicht.
Weitere detaillierte Auflistungen lies Peter Reeg aufgrund der Fülle entfallen und verwies auf die Homepage. Michael Strauß dankte Peter Reeg für seine Arbeit als Sportleiter, ebenso dankte die Versammlung mit Applaus. Die zahlreichen Aktivitäten im sportlichen Bereich und auch die dazugehörigen Erfolge würden das das Bild eines aktiven Sportvereins abrunden. Mit den Disziplinen Luftgewehr, Luftgewehr aufgelegt und Sommerbiathlon bietet der SV Virnsberg für verschiedene Zielgruppen ein abwechslungsreiches Programm. Strauß lud jeden dazu ein, einmal eine Disziplin auszuprobieren.
Welchen Aufwand die Aktiven des SVV betreiben, unterstrich Vorstand Michael Strauß mit einer beeindruckenden Zahl. Alleine circa 8000 Kilometer wurden 2014 unentgeltlich für den SV Virnsberg in Sachen Sport verfahren.

Lade Photostrecke

Zahlen, Daten, Fakten zum Geschäftsjahr 2014


Der Kassenbericht von Horst Seufert für das Geschäftsjahr 2014 umfasste das Ergebnis von mehr als 150 großen Buchungen und unzähligen kleinen Kontoaktivitäten. Insgesamt wurde gut gewirtschaftet und der Verein ging positiv aus dem vergangenen Jahr heraus. Allen Mitgliedern liegen die Kassenbücher zur Einsicht offen. Die Buchungen umfassen die großen Veranstaltungen, Investitionen im und am Schützenhaus, die Aufrechterhaltung des Schießbetriebs sowie Verbuchungen zum Virnsberger Sommerbiathlon und Abführungen an den Verband.
Als bemerkenswert darf hervor gehoben werden, dass der SV Virnsberg den Königsball als Traditionsveranstaltung finanziert. Dieses Event wäre alleine durch die Einnahmen an diesem Abend nicht gedeckt. Weitere Eckdaten waren unter anderem eine Attacke der GEZ, die den SV Virnsberg als potientiellen Zahler in Forderung nehmen wollte. Dies konnte erfolgreich abgewehrt werden. Für den kostengünstigeren Betrieb des Schützenhauses wurden einige Investitionen in der Infrastruktur getätigt und die Versorgerpreise optimiert. Weiterhin setzt der SV Virnsberg auf die zukunftsfähige Ausstattung seiner Schießanlagen und -ausrüstung.
Als Sprecher der Kassenprüfer lobte Franz Reeg die "tadellos" geführte Kasse und die trotz der großen Buchungsanzahl klar strukturierten Kontobewegungen. Reeg empfahl der Versammlung, den Kassier zu entlasten. Bis auf seine eigene Enthaltung, wurde Horst Seufert einstimmig entlastet und den Dank von Versammlung und der Vorstandschaft gab es oben drauf.

40 Jahre Mitgliedschaft: Ehrung von vier verdienten Mitgliedern


Beim Tagesordnungspunkt Ehrungen standen vier Namen auf der Liste. Alle vier waren für die Ehrung für 40 Jahre Mitgliedschaft beim SV Virnsberg vorgesehen. Für die treue Mitgliedschaft wurden Josef Dutz, Günther Trossin und Michael Strauß ausgezeichnet. Alle drei erhielten Urkunden, eine Anstecknadel und in einer kleinen Laudatio durch die Vorstandschaft das Wirken im Verein verlesen. Verhindert war an diesem Abend Arno Weinmann, der ebenso dem SV Virnsberg bereits seit 40 Jahren die Treue hält.
Weiterhin erhielt Dominik Mages die Gutscheine des Schützengaus Ansbach überreicht, die ihm am Gauehrenabend übergeben worden wären. An diesem Abend war der Deutsche Meister 2014 aber beruflich verhindert. Das selbe Schicksal teilte beim Gauehrenabend Christoph Strauß. Er wurde mit der silbernen Gauehrennadel für das Wirken um den Schießsport ausgezeichnet und bekam die Urkund und die Nadel an diesem Abend nachträglich aus den Händen von Michael Strauß überreicht.

Im Punkt Sonstiges wurden anstehende Termine, Arbeitslisten und Dienstpläne besprochen. Ebenso wurde noch einmal das SEPA-Verfahren angesprochen, das im Februar 2015 erstmals die Mitgliedsbeiträge einzieht. Wünsche und Anträge aus der Versammlung gab es dieses Mal keine. Im Ausblick auf die Jahreshauptversammlung 2016 gab Michael Strauß zu verstehen, dass er sich bei den anstehenden Neuwahlen nicht mehr als 1. Vorstand zur Verfügung stellen möchte. Gleichzeitig ermunterte er die Versammlung, sich für diesen Posten zu begeistern, es sei "schließlich kein Hexenwerk" und es werde "niemand alleine gelassen oder im Regen stehen gelassen", zumal Strauß sich auch weiterhin anbietet, in der Vorstandschaft mitzuwirken.
Nach etwas weniger als eineinhalb Stunden konnte die Versammlung auch schon wieder vom 1. Vorstand mit einem Dankeschön an eine der bestbesuchtesten Versammlungen der letzten Jahre geschlossen werden.

 
Kommentare
Name
e-mail
Kommentar
Datenschutzerklärung gelesen
Sicherheitscode eingeben
Zeichen verbleiben:

Zu dieser Seite liegen noch keine Kommentare vor.
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Artikel.

Schlagwörter
Passende Artikel aus den Vorjahren und aktuelles
Schon gelesen?
RWK 2015/2016
Pessimistische Vorfreude auf den letzten Wettkampf der Saison gegen überragende Ansbacher
Sportlerehrung 2015
Sportler des Jahres: Dominik Mages erhält Ehrung der Stadt Oberasbach
Schießsportnews aus dem Schützengau Ansbach
Bericht im Franken Fernsehen: "Volle Konzentration: Die Sportschützen von Petersaurach"

Könnte ebenso interessieren
Jahreshauptversammlung 2017
Erfolgreiches und ereignisreiches Jahr 2016 im Rückblick - zahlreiche Ehrungen
Jahreshauptversammlung 2019
Emotionaler Generationswechsel: Christoph Strauß und Stefan Guggenberger schließen Lücken in der Vereinsführungsebene
Jahreshauptversammlung 2019
FLZ (18.01.2019):
Meistgelesene Artikel
Newsmeldungen
6. RWK 2019/2020
20.11.2019 - Erster Wettkampf der Rückrunde
www.sv-virnsberg.de
19.11.2019 - Livestream für alle: Erklärvideo zur Umsetzung
Königsball 2019
16.11.2019 - FLZ: Neue Würdenträger ermittelt
5. RWK Schülerklasse
16.11.2019 - Virnsbergern gelingt absolute Überraschung
5. RWK Schülerklasse
13.11.2019 - Gruppenprimus aus Weihenzell nur mit Überraschung schlagbar
Die neuesten Artikel