Jahreshauptversammlung 2010
Ehrenschützenmeister Michael Strauß übernimmt zeitbegrenzt noch einmal das Amt des Schützenmeisters
Webmaster, 07.01.2010, 14:15 Uhr | Update: 05.06.2013, 16:00 Uhr
Der 06. Januar ist seit Jahren der Termin für die Jahreshauptversammlung des Schützenvereins Virnsberg e.V., gegr. 1871. Im Jahr 2010 stand neben den normalen Tagesordnungspunkten, auch die Neuwahl der Vorstandschaft für eine dreijährige Amtszeit an. 1. Schützenmeister Gerhard Guggenberger eröffnete gegen 14:00 Uhr die Jahreshauptversammlung und begrüßte alle anwesenden Vereinsmitglieder, insbesondere auch den 1. Bürgermeister der Marktgemeinde Flachslanden Hans Henninger, die Gemeinderätin Nicole Guggenberger sowie den Ehrenschützenmeister Michael Strauß.
Bevor die Versammlung die Tagesordnung abarbeitete, wurde den verstorbenen Schützenschwestern und Schützenbrüdern gedacht. Guggenberger bat den 1. Bürgermeister Hans Henninger (Photo mitte) um ein Grußwort. Henninger betonte das ehrenamtliche Engagement im Schützenverein Virnsberg, das für die Marktgemeinde Flachslanden von großer Bedeutung ist. Er hob insbesondere die sportlichen Erfolge, sowie die Arbeit die zu solchen Resultaten führen. In seiner Ansprache richtete Hans Henninger auch ein paar persönliche Worte an den scheidenden 1. Schützenmeister Gerhard Guggenberger.

Ihm sei es zu verdanken, so Henninger, dass der Schützenverein Virnsberg in einem eigenen Domizil den Schießsport ausüben kann. Abschließend wandte er sich auch an die neue Vorstandschaft, dieses Erbe mit gemeinsamer Kraft in Zukunft fortzuführen. 2. Schützenmeister und Sportleiter Franz Reeg verlas einen umfangreichen Sportrückblick über das Jahr 2009. Neben den Rundenwettkämpfen und Meisterschaften, berichtete Reeg auch über weitere Veranstaltungen, bei denen Virnsberger Schützen an den Start gingen. In seinem Resümee konnte Reeg das vergangene Sportjahr als sehr erfolgreich bezeichnen und in seinem Ausblick stellte er auch für die Wettkämpfe ein ähnlich erfolgreiches Jahr 2010 in Aussicht. 1. Schützenmeister Gerhard Guggenberger bedankte sich beim 2. Schützenmeister Franz Reeg für die ausführliche Berichterstattung und hob noch einmal den sportlichen Erfolg heraus. Punkt 2 der Tagesordnung sah das Jahresprotokoll über das Jahr 2009 vor. 1. Schriftführer Christoph Strauß verzichtete auf eine ausführliche Auslegung und trug nur die wesentlichen Fakten vor, da detaillierte Schilderungen, Ergebnisse und Bilder neben dem Protokoll auch auf der Homepage zu finden seien. Nach seinem Vortrag hob Strauß noch den großen Einsatz aller Vereinsmitglieder hervor und betonte auch die Kilometerleistung und den Zeitaufwand, die von allen Engagierten geleistet werden. Diesen Ausführungen schloss sich Guggenberger an und danke seinem 1. Schriftführer für das gewissenhafte Führen des Protokollbuches und der Homepage. Als nächstes stand der Kassenbericht von Kassier Horst Seufert an. In seinen Schilderungen legte er gewissenhaft alle Posten offen und verlas sämtliche Ein- und Ausgänge der Versammlung. Die Kassenprüfer Andrea Gundermann und Thomas Hertlein haben die Kasse geprüft und empfahlen der Versammlung den Kassier und die Vorstandschaft per Akklamation zu entlasten. Diesem Vorschlag folgte die Versammlung einstimmig. Für alle Vereinsmitglieder liegen die Kassenbücher zur Einsicht aus. Für seine äußerst wichtige und gleichzeitig sehr ordentliche Amtsführung dankte Guggenberger dem Kassier Horst Seufert.

Lade Photostrecke

Von 2. Schützenmeister Franz Reeg wurden die Ehrungen durchgeführt. Er verlas die Urkunden und übergab den Geehrten die Ehrungsnadel. Folgende Schützenschwestern und Schützenbrüder wurden geehrt: Für 40-jährige Mitgliedschaft wurden unsere Schützenbrüder Reinhardt Völler und Ernst Leopold ausgezeichnet. Beide traten im Jahre 1970 dem Schützenverein Virnsberg bei und halten ihm seit dem die Treue. In ihren Urkunden wird beiden Mitgliedern für das Wirken über diesen langen Zeitraum im Verein gedankt. 2. Schützenmeister Franz Reeg vergab an Reinhardt Völler und Ernst Leopold diese Urkunde und überreichte eine Nadel. Jutta Strauß trat dem Schützenverein Virnsberg im Jahre 1985 bei. Für ihre treue 25-jährige Mitgliedschaft erhielt sie ebenfalls eine Dankesurkunde aus den Händen von Franz Reeg und bekam eine Nadel. vl.n.r.: Ernst Leopold, Jutta Strauß, Reinhardt Völler

Für ihre sportlichen Leistungen wurden folgende Mitglieder geehrt:
Gaumeister 2009 Schüler:
Johannes Strauß (vorne rechts)
Gaumeister 2009 Junioren A:
Peter Reeg (hinten rechts)
3. Platz Gaumeisterschaft Zimmerstutzen Senioren:
Robert Krämer (links)
3. Platz Gaumeisterschaft Junioren A:
Mirjam Guggenberger (mitte)

Nach einer 15-minütigen Pause fuhr die Versammlung in der Tagesordnung fort. Seit 1998 stand Gerhard Guggenberger an der Führungsspitze des Schützenvereins Virnsberg. Unter seiner Führung wurden das Schützenhaus und seine Erweiterungen gebaut, der Sommerbiathlon in Virnsberg gegründet und die größten sportlichen Erfolge der Vereinsgeschichte erreicht. Nach zwölf Jahren (vier Amtsperioden) trat Guggenberger nicht mehr bei der Wahl zum 1. Schützenmeister an und wird sich von nun ab aus der Arbeit in der Vorstandschaft zurückziehen. In einem kurzen Vortrag ließ er für die Versammlung noch einmal wesentliche Eckpunkte seiner Amtszeit Revue passieren. Am Ende seiner Erläuterungen, dankte Guggenberger der Vorstandschaftskonstellationen der letzten Jahre und wünschte der zukünftigen Führungsriege eine erfolgreiche Amtszeit. Als Dank überreichte ihm stellvertretend 2. Schützenmeister Franz Reeg ein kleines Geschenk. Einer der wichtigsten Tagesordnungspunkte dieser Versammlung stand nun mit der Neuwahl der Vorstandschaft an. Die Vorstandschaft für die neue Amtszeit 2010 bis 2013 setzt sich nach der Wahl wie folgt zusammen (die Wahlergebnisse sind im Protokollbuch für alle Vereinsmitglieder einsehbar):

Michael Strauß 1. Schützenmeister
Franz Reeg 2. Schützenmeister
Karina Freund 1. Schriftführer
Horst Seufert Kassier
Christina Schmidt 2. Schriftführer
Thomas Hertlein Kontrollausschuss
Peter Reeg Kontrollausschuss
Oskar Völler Schießleiter
Reinhold Schmidt Schießleiter
Irene Eisemann Schießleiter

Die Versammlung wurde nach dem Punkt Wünsche und Anträge geschlossen. Die neue Vorstandschaft wird sich bereits zwei Tage später zur ersten Vorstandschaftssitzung treffen, um wesentliche Punkte für die Jahresplanung und Vereinsverwaltung ab zuarbeiten.

 
Kommentare
Name
e-mail
Kommentar
Datenschutzerklärung gelesen
Sicherheitscode eingeben
Zeichen verbleiben:

Zu dieser Seite liegen noch keine Kommentare vor.
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Artikel.

Schlagwörter
Passende Artikel aus den Vorjahren und aktuelles
Schon gelesen?
Gauschützenfest 2011
Oktoberfeststimmung beim Gauschützenfest in Flachslanden
Gauschützenfest 2012
Weiß-blauer Himmel für das Colmberger Gauschützenfest
Deutsche Meisterschaft Sommerbiathlon 2014
Maja und Nico Ehrmann greifen an: Lauftalente jagen Scheiben

Könnte ebenso interessieren
Jahreshauptversammlung 2015
Ein tolles Jahr 2014 im Rückblick - Der SV Virnsberg ist für die Zukunft gut aufgestellt
Jahreshauptversammlung 2017
Erfolgreiches und ereignisreiches Jahr 2016 im Rückblick - zahlreiche Ehrungen
Jahreshauptversammlung 2019
FLZ (18.01.2019):
Meistgelesene Artikel
Newsmeldungen
Schützenverein Virnsberg
10.12.2019 - Trachtenanprobe am 20. Dezember im Schützenhaus
Aufgelegt-Schießen 2019
09.12.2019 - Jahresabschluss: Virnsberger können sich behaupten
Weihnachtsfeier 2019
05.12.2019 - Klassische Weihnachtsfeier schließt das Schützenjahr am 13. Dezember
Abteilung Sommerbiathlon
02.12.2019 - Los geht's! Trainingsauftakt für die neue Sobi-Runde 2020
6. RWK 2019/2020
30.11.2019 - HSG Windsbach besiegt Virnsberger Schüler-Team
Die neuesten Artikel