RWK 2018/2019
Auftakt in 2019: 4. Mannschaft in Gebsattel auf der Zielgeraden zur "weißen Weste"
Webmaster, 23.01.2019, 22:54 Uhr | Update: 23.01.2019, 22:54 Uhr

Die relativ kurze Winterpause ist vorbei und auch wenn die Temperaturen fernab von Frühlingserwachen sind, bewegt sich die Schützenklasse Stück für Stück in Richtung Saisonfinale. Der 7. RWK, als Wortspiel darf hier auch "Kaltstart" ins Spiel gebracht werden, zwingt oder erlaubt es den Schützen ihr Können im Jahr 2019 unter Beweis stellen zu können. Unverändert zum Vorjahr bleibt aber der Vorbericht, weswegen jetzt alle nötigen Zahlen, Daten, Fakten kommen. Und ganz nebenbei noch: "A gsunds Neis!"

Ergebnisse 6. RWK Schützenklasse

Duell um Platz 2


Im Kampf um den 2. Platz in der Gauoberliga treffen im Virnsberger Schützenhaus die Vertretungen des SV Virnsberg und des SSV Lohr aufeinander. "Zwei gegen drei" lautet die Überschrift aus Tabellensicht, in der die Virnsberger noch drei Zähler Vorsprung auf die Lohrer haben, also auch nach einer Niederlage ihre aktuelle Position behalten würden. Ein Virnsberger Punkteerfolg würde aber die Spannung aus dem Saisonfinale etwas herausnehmen, worüber grundsätzlich keiner böse wäre - so lange er oder sie dem SV Virnsberg die Daumen drückt.
Ein Kindergeburtstag wird der Wettkampf gegen Lohr aber nicht. Nicht nur Tina Schubart auf Position 1, ihres Zeichens Punktegarant und beste Schützin der Gauoberliga, wollen hier für einen Auswärtserfolg sorgen. Thomas Kosian konnte wie Mannschaftskollegin Tina in der Hinrunde beim 2:2 für die Lohrer Einzelpunkte sorgen, sommit gilt für Peter Reeg und Christoph Strauß auf den ersten beiden Positionen der Zwang nach hohen 380er Ergebnissen um, wie auch am 2. RWK, gegebenenfalls den Zusatzpunkt bei Unentschieden holen zu können. Auf Position 3 und 4 tauschten "Mire" und Johannes abermals die Position, holten aber beide in der Hinrunde die Virnsberger Zähler. Beide Teams gingen mit Zählern in die Winterpause, Lohr deutlich mit 3:1 gegen Elbersroth, Virnsberg nach einem Stechschuss ebenso mit 3:1 Punkten. Gute Erinnerungen haben die Gäste von der Landesgrenze noch von der letzten Reise nach Virnsberg. Dort wurden sie mit einem 1490:1499 Sieg belohnt.

Drops um Rang 1 ist gelutscht


Die Niederlage gegen die SG Heilsbronn 1 am 6. RWK war erwartet worden. Mit 1453:1491 Ringen machten die Heilsbronner bereits vorzeitig (moralisch) die Meisterschaft klar. Die Platz 2 geführten Virnsberger müssen nun eben jenen verteidigen beziehungsweise Punktesammeln. Das soll im neuen Jahr gleich gegen den SV Lichtenau 2 klappen. Auf den Lichtenauer Schießständen bittet der Tabellenvierte zum Wettkampf, der gegen Weißenbronn am 6. RWK mit 1446:1398 Ringen keine gute Figur machte. Das dort gezeigte Ergebnis ist aber nicht das Maß der Dinge. Die Vorrunde zeigte, dass die Lichtenauer sehr wohl mit der Zweiten mithalten können (1451:1440) und nur eine Kraftanstrengung seitens der Virnsberger zum Erfolg führt. Eine erhebliche Schwächung muss die 2. Mannschaft bereits im Vorfeld wegstecken. Die Ringemaschine Stephanie Beck-Hempfling fällt für den Jahresauftakt aus und muss ersetzt werden. Somit schmälern sich die Chancen erheblich, das Projekt "Platzverteidigung" nicht gleich zu Beginn mit einem Dämpfer zu versehen.

"Gegen Bibert muss wos geh!"


Mit Glück heimste der SV Unternbibert 2 gegen die 3. Mannschaft in der Hinrunde beide Zähler ein und profitierte von einem schwachen Wettkampf der 3. Mannschaft (1410:1396). Ein Blick auf den Mannschaftsschnitt (1381,00) verrät aber auch, dass die damals gezeigten 1396 Ringe relativ gar nicht so schlecht waren - ja, es gab sicherlich auch Einfluss durch die Ergebnisse der Ersatzschützen. Allerdings sind 1400er Ergebnis das Minimale, was aus den vier Läufen kommen muss, insbesondere wenn es zu den "Bibertern" geht. Die Zweiten der Gruppe B1 machen einen stabilen Eindruck, zwangen Leibelbach am 6. RWK mit 1428:1352 Ringen deutlich in die Knie und weisen einen 1420er Schnitt auf. Den Jahresabschluss 2018 besiegelte die Virnsberger Truppe mit einer 1356:1421 Niederlage gegen Tabellenführer Buch am Wald 1.
Je nach "Tag" steckt aber genug Potential in der Dritten auch einmal endlich das fällige Ausrufezeichen zu setzen. 1420er Ergebnisse sind dann eigentlich nur Formsache und am Ende geht in "Bibert" tatsächlich was.

Entspannt ins neue Jahr


Am entspanntesten von allen Virnsberger Teams kann die 4. Mannschaft auf das Kommende blicken. Der unangefochtene Primus in der Gruppe D4 fügte seinem Punktekonto nach dem 1237:1349 Auswärtssieg gegen Weißenkirchberg zwei weitere Zähler hinzu und kann bereits am 7. RWK theoretisch den 1. Platz unter Dach und Fach bringen. Hierzu muss die SG Wiedersbach verlieren und selbst der nächste Sieg einfahren werden. Zum Auswärtswettkampf fährt die 4. Mannschaft zum SV Gebsattel 2. Gute 139 Ringe im Durchschnitt trennen beide Mannschaften durchschnittlich und in der Tabelle sind es sechs Punkte. In der Vorrunde waren aus sportlicher Sicht mit 1314:1165 Ringen klare Verhältnisse angesagt. Diese möchte die Vierte um die Jungschützen Timo Bradley und Lana Wiesinger abermals schaffen. Beide kommen mit entsprechend Schwung aus der trainingsreichen Winterpause. Nicht missen möchte aber alle, losgelöst von der sportlichen Klarheit, die Geselligkeit der kommenden Gastgeber, welche sie schon in der Hinrunde unter Beweis stellten - hier begnen sich beide auf Augenhöhe.

 
Kommentare
Name
e-mail
Kommentar
Datenschutzerklärung gelesen
Sicherheitscode eingeben
Zeichen verbleiben:

Zu dieser Seite liegen noch keine Kommentare vor.
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Artikel.

Schlagwörter
Passende Artikel aus den Vorjahren und aktuelles
Schon gelesen?
Projekt Digitale Schießstände
Beleuchtungskonzept steht in den Startlöchern
www.sv-virnsberg.de
Suchfunktion ermöglicht die uneingeschränkte Recherche in allen Artikeln
Deutsche Meisterschaft Sommerbiathlon 2014
Gräfenroda: SoBi-Team Virnsberg bezieht Unterkunft nahe Frankenhain

Unsere Sponsoren
Könnte ebenso interessieren
RWK 2018/2019
Langjähriges Wiedersehen und gute Bekannte: Wettkampfplan für neue Saison online
RWK 2018/2019
Am besten mit Lana-Mike-Festspielen: SVV-Teams wollen guten Einstand verlängern
RWK 2018/2019
Einzig die 1. Mannschaft möchte und kann noch etwas nach oben bewegen
Meistgelesene Artikel
Newsmeldungen
9. RWK Schützenklasse
19.02.2019 - Das Ende naht: Spannung wem Spannung gebührt
Gaumeisterschaft 2019
16.02.2019 - Schüler holen sich bei Gaumeisterschaft ganzen Medaillensatz
Holzaktion 2019
16.02.2019 - Auftakt um die Holzreserven wieder für 10 Jahre zu füllen
8. RWK Altersklasse
12.02.2019 - Die Adler haben leichtes Spiel
RWK 2018/2019
12.02.2019 - Die "Adler" aus Bürglein mit Rückenwind in Virnsberg zum Punktestibitzen
Die neuesten Artikel