RWK 2019/2020
Das letzte Puzzleteil ist da: Einteilungen für die neue Saison
Webmaster, 04.09.2019, 20:44 Uhr | Update: 24.02.2020, 20:56 Uhr

Mit der Veröffentlichung der Mannschaftseinteilung zur neuen Saison 2019/2020 ist das letzte, entscheidende Puzzlestück endlich da. Die vier Virnsberger Mannschaften der Schützenklasse - die Schülereinteilung ist bislang noch nicht verfügbar - kennen nun Ross und Reiter der Auswärts- und Heimwettkämpfe und deswegen gibt es an dieser Stelle eine erste Saisonübersicht und Einschätzung der Gruppen. Nächste Woche steht an dieser Stelle wie gewohnt der erste Wettkampfvorbericht an.

RWK-Zettel 2019/2020

Oberdachstetten von oben, Petersaurach von unten


Die Gauoberliga trumpft auch diese Saison mit einer attraktiven Mannschaftskonstellation auf, welche für knappe Ergebnisse, Spannung und Topergebnisse sorgen wird. Aus der Vorsaison verbleiben neben der 1. Mannschaft aus Virnsberg auch der Vizemeister SSV Lohr, der Nachbar SSV Egenhausen sowie der SV Winterschneidbach. Neues Blut kommt aus der Bezirksliga zurück in den Schützengau Ansbach. Der SV Oberdachstetten ist wieder auf Gauebene unterwegs. Nach sechs Jahren kommt es wieder zum Aufeinandertreffen zwischen Virnsberg und Oberdachstetten.
Für richtige sportliche Klasse sorgen die "jungen Wilden", oder besser gesagt die jungen wilden Mädels des SV Petersaurach 3. Der Bundesligaverein hat in seinem Team jede Menge sportliches Potential, das bereits mit Meisterabzeichen ausgestattet ist. Die Zuschauer dürfen sich auf Ergebnisse von 390 Ringen freuen.
An der Mannschaftsaufstellung hat sich aus Virnsberger Sicht nichts geändert. Man vertraut auf die Zusammensetzung des Vorjahres.

Mannschaften auf Augenhöhe


Einige Änderungen für die 2. Mannschaft im Vergleich zur Saison 2018/2019 stellten sich bei der neuen Gruppeneinteilung in der A2 ein. Bekannt aus der letzte Runde sind die Teams Lichtenau 2 und Dietenhofen 1. Die Zweite, die mit ihren Schützen unverändert an die Schießstände gehen wird, bekommt es dahingehend aber mit neuen Teams wie SV Unternbibert 1, SV Elpersdorf 1 und auch Neuendettelsau 1 zu tun. Sportlich sind alle Teams in der Lage sich gegeneinander zu behaupten. Es zeichnete sich aber aus den Vorsaisons ab, dass die Schwankungsrate in den Mannschaftsergebnissen teilweise riesig ist. Somit gehört der jeweiligen Tagesform ein nicht minderschwerer Anteil am Ausgang der Wettkämpfe.

Neue Teams in der Gruppe B3


Viel Neues gibt es bei der 3. Mannschaft für die bevorstehende Saison zu vermelden. In den eigenen Reihen tauchen zwei neue Gesichter auf. Das Namensduo Bradley, Vater Mike und Sohn Timo, rücken aus der 4. Mannschaft aufgrund der gezeigten Leistungen und dem Potential in die Dritte auf und ergänzen Karina Freund und Horst Seufert.
Sportliche Aufeinandertreffen gibt es mit den Teams vom SV Schalkhausen 1, SV Petersaurach 4, SSV Lohr 3, SV Elpersdorf 2 sowie SG Großhaslach 3.

Kilometer-Katastrophe für die 4. Mannschaft


Was fällt dem neutralen Beobachter zu den Distanzen "Insingen Virnsberg" und "Steinbach Virnsberg" ein, außer, dass dieser erst einmal bei Google die Orte suchen muss und dann nach einer Kilometerpauschale fragt? Bei der Einteilung in der Gruppe C2 muss der Kompass des Programms kurz Pause gemacht haben. Denn auch die vierte Partie mit "Virnsberg Leibelbach" ist nicht unbedingt ums Eck. Da wirkt der Wettkampf gegen Dietenhofen 2 schon fast beinahe wie ein Heimkampf. Für die ersten genannten Begegnungen sind einfach (!) in Summe 100 Kilometer fällig. Etwas Licht am Ende des Tunnels ergab die Einteilungskorrektur. Mit dieser ersetzte die HSG Windsbach 3 noch die Larrieder Schützen und rückte in die Gruppe ein. Wenigsten ein paar wenige Kilometer Einsparungspotential.
Drei neue Gesichter wollen dennoch für die Vierte alles in die Waagschale werfen und die zahlreichen Kilometer zumindest mit möglichst vielen Punkten garnieren. Robert Strauß und Jürgen Seufert aus der 3. Mannschaft bringen eine große Ringleistung mit in die Vierte. Obendrauf kann mit Patrick Uterstädt auch noch ein neues Gesicht in den Reihen der aktiven Virnsberger Schützen begrüßt werden. Umrahmt von Jungs, ist Sabine Naus die Henne im Korb.

In einer ersten Version war noch der SV Larrieden in der Gruppe. Für die Larrieder rückte die HSG Windsbach nach.

 
Kommentare
Name
e-mail
Kommentar
Datenschutzerklärung gelesen
Sicherheitscode eingeben
Zeichen verbleiben:

Zu dieser Seite liegen noch keine Kommentare vor.
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Artikel.

Schlagwörter
Passende Artikel aus den Vorjahren und aktuelles
Schon gelesen?
Spende der Gewerbebank
Zuschuss für ein neues Sommerbiathlongewehr
Jubiläum 2021
Gemeinsame Erklärung legt Spielregeln für beide Verein unveränderbar fest
Schützenhaus Virnsberg
Neuer Look für die Eingangslampen am Schützenhaus

Könnte ebenso interessieren
RWK 2017/2017
Gausportleitung: Einteilung für die neue Runde für alle Klassen veröffentlicht
RWK 2018/2019
Langjähriges Wiedersehen und gute Bekannte: Wettkampfplan für neue Saison online
RWK 2019/2020
"Schaumer mal, dann sehmer scho!" - Virnsberger Teams wollen oben bleiben
Meistgelesene Artikel
Newsmeldungen
9. RWK 2019/2020
25.02.2020 - Erfolgreich auch mit Rotation: Auswärtskampf bei der SG Feuchtwangen
Gaumeisterschaft 2020
22.02.2020 - Schüler-Schützen bessern mit drei Medaillen die Bilanz auf
9. RWK 2019/2020
22.02.2020 - Die 3. Mannschaft wird vorzeitig Gruppensieger
9. RWK 2019/2020
18.02.2020 - Der Schwächephase ein Ende!
Gaumeisterschaft 2020
15.02.2020 - Herren 1 ohne Erfolg - Michael Strauß holt Silber
Die neuesten Artikel